BDKJ lädt Jugendliche ein, sich für Flüchtlinge zu engagieren

21.04.2015

©fotolia.com/william87
Jugendliche unterschiedlicher Herkunft stehen im Kreis in der Sonne

„Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt. 25,35)

Krieg, Terror, Verfolgung – für uns ist es kaum vorstellbar was die Flüchtlinge in ihren Heimatländern durchmachen mussten. Ihre Lage war so schlimm, dass sie ihre Heimat verlassen haben, häufig unter widrigsten Umständen. Doch damit nicht  genug. Viele der Flüchtlinge sind Monate oder sogar Jahre unterwegs und erleben auch auf der Flucht, extreme Situationen. Auf der Flucht lauern viele Gefahren, oft werden Familien gewaltsam auseinandergerissen. Wenn sie bei uns ankommen, sind sie oftmals traumatisiert. In Deutschland erhalten sie das Wichtigste, wie Nahrung und eine Unterkunft. Trotzdem vermissen sie Vieles, unter anderem auch ein Stück Normalität.

Und hier kommt Ihr ins Spiel! Denn unter dem Motto „Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt. 25,35) startet der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Regensburg eine Aktion für Flüchtlinge. Mitmachen können Jugendverbände und Jugendgruppen.


Beteiligt Euch mit Eurem eigenen Flüchtlingsprojekt...

..., das in diesem Jahr (2015) stattfindet. Zum Beispiel mit

  • Bildungsangeboten
  • Spendenaktionen
  • Gemeinsame Unternehmungen (z.B. Spieleabende, Ausflüge, …)
  •  …

Lasst Eurer Fantasie freien lauf. Entscheidend ist, dass Ihr (und vielleicht auch andere) mit Flüchtlingen in Kontakt kommt.


Anmelden...

... könnt Ihr Eure Aktion zwischen Ostern und Pfingsten beim BDKJ Regensburg.

 

Übrigens: eine finanzielle Unterstützung für Eure Flüchtlingsaktion gibt’s vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend: 50 Euro.

Weitere Informationen findet Ihr beim BDKJ Diözesanverband Regensburg.