Kloster Weltenburg im Donaubruch
Kloster Weltenburg

Wallfahrtsziele im Bistum Regensburg

06.09.2016

Viele Menschen machen sich im Sommer wieder auf den Weg zu besonderen Orten. Sie begeben sich auf Wallfahrt und damit auf den Weg zu Gott. Sei es im individuellen Gebet oder durch das gemeinschaftliche Erleben des Glaubens, eine Wallfahrt ist eine besondere Möglichkeit, sich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu besinnen, um gestärkt für den Alltag daraus hervorzugehen.

Wir stellen Ihnen in den kommenden Wochen lohnende Ziele vor, die Sie in diesem Sommer besuchen können.

...da fahren wir am Sonntag hin

In der Broschüre "...da fahren wir am Sonntag hin" hat das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Regensburg Ziele für (Sonntags-)Ausflüge zusammengestellt, die sich für Groß und Klein eignen. Darin finden Sie Wallfahrtsorte, Kapellen, Meditationswege und Ausflugsziele, die die christliche Tradition unserer Heimat wiederspiegeln.

Teil 1: Kloster Metten

Klosterbibliothek Metten.

In diesem Jahr wird genau seit 1250 Jahren im Kloster Metten auf dem nördlichen Donauufer das Wort Gottes gefeiert. Dieses wunderschöne Benediktinerkloster sollte man sich als Ausflugsziel am Wochenende nicht entgehen lassen!

 

Die Abtei Metten gehört zu den bayerischen Urklöstern. Metten befindet sich zwischen den Ausläufern des Bayerischen Waldes und dem Donautal, nahe Deggendorf. Das Kloster betreibt ein Gymnasium mit Internat sowie verschiedene Handwerksbetriebe (z. B. Wäscherei, Buchbinderei, Elektrizitätswerk, Schreinerei, Schlosserei, Klostergärtnerei, Verlag). Die im 12. Jahrhundert entstandene dreischiffige Basilika mit zwei Westtürmen erhielt ihre barocke Gestalt im 18. Jahrhundert und ist genauso sehenswert wie das dortige Refektorium, der Kreuzgang und die Bibliothek. Ebenfalls einen Spaziergang wert ist der wunderschön angelegte parkähnliche Prälatengarten mit der Benediktsäule.

 

Kontakt:


Kloster Metten, Abteistraße 3, 94526 Metten

Tel.: +49 991 9108 0

Mehr Infos finden Sie auch auf der Homepage des Klosters Metten.

 

Freizeitangebote in der näheren Umgebung:


Schloss Egg, Rokokokirche Loh

 

Einkehrmöglichkeit:


Gasthof zum Kloster Metten, Neuhausener Str. 2, 94526 Metten

Teil 2: Mindelstetten - Geburtsort der hl. Anna Schäffer

Das Geburtshaus von Anna Schäffer in Mindelstetten.

2012 wurde Anna Schäffer durch Papst Benedikt XVI. heiliggesprochen. Wer sich auf die Spuren der heiligen Anna Schäffer (1882-1925) begeben möchte, kommt natürlich an diesem Ort nicht vorbei: Mindelstetten. Die Gemeinde im Landkreis Eichstätt ist der Geburtsort der Heiligen.

 

Dort gibt es unter anderem die Pfarrkirche zum heiligen Nikolaus (erbaut im 12. Jahrhundert, Umbauten im 18. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts, Ausbauten 1995 aufgrund des großen Wallfahrerstroms), in welche auch die sterblichen Überreste Anna Schäffers überführt wurden. Außerdem gibt es das Anna-Schäffer-Geburtshaus, welches eine Pfarr- und Gemeindebücherei sowie einen Gedächtnissaal mit zahlreichen Erinnerungsstücken beinhaltet.

 

Mehr Infos über die Gemeinde, über den Anna-Schäffer-Gebetstag und das Leben der heiligen Anna Schäffer finden Sie auf der offiziellen Homepage.

 

Kontakt:

 

Kath. Pfarramt Mindelstetten
Kirchplatz 2, 93349 Mindelstetten
Tel. +49 8404 449
Email: pfarramt.mindelstetten@vr-web.de

 

Freizeitangebote in der näheren Umgebung:

 

Riedenburg (18 km), Rhein-Main-Donaukanal (18 km), Kristallmuseum

 

Einkehrmöglichkeit:

 

Eine Auswahl an Gaststätten finden Sie im Bereich Wallfahrt auf der Homepage zur heiligen Anna Schäffer.

Teil 3: Klosterdorf Speinshart

Kloterkirche Speinshart

Noch keine Pläne fürs Wochenende? Zeit für einen Ausflug! Zum Beispiel zur Prämonstratenserabtei Speinshart.

 

Gegründet wurde diese vermutlich um 1145, die dazugehörige Klosterkirche - basierend auf einem Kirchenbau aus dem 12. Jahrhundert - wurde zwischen 1692 und 1696 erbaut. Sie gehört wegen der reichhaltigen Stukkaturen zu den bedeutendsten Klosterkirchen in Süddeutschland.

 

Außerdem ist die Speinsharter Wieskapelle ein besonderer Kulturraum im Klosterdorf. Hier finden verschiedene Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Empfänge statt. Der Innenraum mit seinen fragmentarisch erhaltenen Fresken erinnert an die bewegende Geschichte dieser barocken Kapelle. Gegenwärtig sind in der Wieskapelle die Installation „Misericordia“, Malereien von Michael Hottner sowie Gemälde und Objekte von Martin Maeller zu sehen – ein Besuch gerade in der Ferienzeit lohnt sich also allemal!

 

Kontakt:

 

Prämonstratenserabtei Speinshart, Klosterhof 2, 92676 Speinshart, Tel.: 09645/601930, http://www.kloster-speinshart.de/

 

Freizeitangebote in der näheren Umgebung:

 

Ein Spaziergang durch das historische Klosterdorf (Infos: Heimatverein Eschenbach e.V. - Sektion Speinshart: Barbara Müller, Klosterhof 4, 92676 Speinshart, Tel.: 09645/1425; http://www.heimatverein-eschenbach.de/) oder einen Besuch des Aussichtsturmes auf dem Rauhen Kulm mit Rundblick ins Fichtelgebirge und in die nördliche Oberpfalz lohnen ebenfalls!

 

Einkehrmöglichkeit:

 

Kloster-Gasthof Speinshart, Klosterhof 8, 92676 Speinshart, Tel: 0 96 45/ 601 93 701, E-Mail: gasthof@kloster-speinshart.de

Teil 4: Basilika Waldsassen

Basilika Waldsassen

Die Basilika Waldsassen ist eine der bedeutendsten und prächtigsten Barockkirchen Süddeutschlands. Die im Landkreis Tirschenreuth gelegene Kirche wurde nach dem 30jährigen Krieg errichtet und  war eine der ersten wirklich anspruchsvollen Neuerrichtungen nach dem verheerenden Konfessionskrieg. Sie diente ursprünglich als Klosterkirche, heute wird sie als Pfarrkirche genutzt.

 

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört u.a. eine Orgel aus der Entstehungszeit der Basilika (1681-1704), die im Laufe der Jahrhunderte immer mehr erweitert worden ist und bis auf den heutigen Tag für Konzerte genutzt wird.

 

Außerdem können Sie auch an festlichen Gottesdiensten in der Basilika teilnehmen. Diese finden am Sonntag um 11 uhr, 9 Uhr 30 (mit Balilikachor),11 Uhr (besonders für Familien) statt.

 

Kontakt:

 

Pfarrei Waldsassen, Basiliaplatz 6, 95652 Waldsassen, Tel. 09632/1387 info@pfarrei-waldsassen.de

 

Freizeitangebote in der näheren Umgebung:

 

Besuch der Stiftsbibliothek von Waldsassen mit meisterhaft geschnitzten Holzskulpturen des Holzbildhauers Karl Stilp und sehenswerte Deckengemälde und Stuckarbeiten; eine der kunsthistorisch wichtigsten Bibliotheken Süddeutschlands.

Öffnungszeiten, Führungen und Eintritte: siehe www.abtei-waldsassen.de

 

Einkehrmöglichkeit:

 

Basilikagaststätte: Basilikagaststätte, Kolpingstr. 9, 95652 Waldsassen, Tel.  09632-8501, Telefax 09632-916372.

Teil 5: Kloster Weltenburg

Das Kloster Weltenburg ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Bistum Regensburg. Es liegt oberhalb des Donaudurchbruchs in einer Donau-Schlinge. Das Kloster gehört zur Bayerischen Benediktinerkongregation. Hauptaufgaben der heutigen Abtei Weltenburg ist die Pfarrseelsorge (Betreuung von zwei Pfarreien) und die Aufnahme von Gästen im Gästehaus St. Georg.

 

Die Wurzeln des im Landkreis Kelheim gelegenen Klosters reichen bis ins 7. Jahrhundert zurück. Besonders sehenswert ist die Klosterkirche, die als Gesamtkunstwerk von Raum, Malerei und Ausstattung gilt. Bemerkenswert ist der ist der Kulissenaltar mit dem hl. Georg im Kampf mit dem Drachen sowie das Deckenfresko mit einer theologischen Konstruktion, das den Kontrast zwischen Licht und dunkel als Symbolen für das menschliche Suchen und Fragen und die liebende Antwort Gottes darstellt.

 

Die dortigen Gottesdienste finden sonntags um 7:30 Uhr und um 10:30 Uhr sowie werktags um 7:00 Uhr statt.

 

Kontakt:

Benediktinerabtei Weltenburg, Asamstr. 32, 93309 Kelheim/Donau, Tel. +49 9441 204 0

 

Freizeitangebote in der näheren Umgebung:

Historischer Felsenkeller, Fahrt mit dem Schiff von Kelheim nach Weltenburg und zurück, Wanderung durch den Donaudurchbruch nach Kelheim (mit festem Schuhwerk, nicht für Kinderwagen und Rollstühle geeignet), Besuch der Befreiungshalle in Kelheim.

 

Einkehrmöglichkeit:

Klosterschenke Weltenburg, Weltenburger Klosterbetriebe GmbH, Asamstr. 32, 93309 Kelheim, Tel. 09441-6757-0, Fax 09441-6757-525, E-Mail: info@klosterschenke-weltenburg.de