Bischof Rudolf Voderholzer spricht in Turnhalle

Veröffentlichungen von Bischof Rudolf Voderholzer

Als Wissenschaftler und Bischof blickt Bischof Rudolf Voderholzer auf eine lange Liste Geschriebenes zurück. Hier finden Sie eine Übersicht in kommentierter Form. Das ist besonders hilfreich, wenn Sie sich in eines „seiner“ Themen vertiefen wollen.

Monographien

  1. [Zusammen mit Sigmund Manhart und Michael Pfeifer]: Bei Gott stets für uns Fürsprach tut. Die Vierzehn Nothelfer in der Pfarrkirche St. Konrad, Haar bei München. Mit einem Beitrag von Herbert Krist, Haar 1994.

  2. Die Einheit der Schrift und ihr geistiger Sinn. Der Beitrag Henri de Lubacs zur Erforschung von Geschichte und Systematik christlicher Bibelhermeneutik (= Horizonte Neue Folge 31), Freiburg 1998. (= Dissertation München 1997).

  3. Henri de Lubac begegnen (= Reihe Zeugen des Glaubens), Augsburg 1999. Übersetzung ins Italienische: Incontro con Henri de Lubac (coll. Grandi teologi), Lugano 2004. Übersetzung ins Englische: Meet Henri de Lubac, San Francisco: Ignatius Press 2007.

  4. Fundamentaltheologie / Ökumenische Theologie (= Theologie betreiben - Glaube ins Gespräch bringen. Die Fächer der katholischen Theologie stellen sich vor. Herausgegeben von Libero Gerosa und Michael Kunzler), Paderborn 2001. Übersetzung ins Italienische: Teologia fondamentale (= Piccola Biblioteca Teologica), Lugano: Eupress 2002. Übersetzung ins Französische in Vorbereitung.

  5. [Mit Ernst Kögler], Er führte mich hinaus ins Weite, Pater Victricius Berndt OFMCap (1915-2003). Lebensbild eines sudentendeutschen Priesters. Aufzeichnungen. Predigten. Erinnerungen (= Für Kirche und Volksgruppe. Kleine Reihe des Sudetendeutschen Priesterwerkes, Bd. 11), Reimlingen 2006.

  6. Biblische Hermeneutik (= AMATECA Supplementband 2), Paderborn. (In Vorbereitung).

  7. Hermeneutik von der Schrift bis Schleiermacher (= Handbuch der Dogmengeschichte) (In Vorbereitung).

  8. Offenbarung und Exegese. Studien zur Vorgeschichte und zur Rezeption der dogmatischen Konstitution über die Göttliche Offenbarung Dei Verbum des Zweiten Vatikanischen Konzils. (Habilitationsschrift). (bisher unveröffentlicht).

  9. Das stellvertretende Gebet (= Gebetsapostolat im Bistum Trier), Trier 2007

  10. Vom verkündigenden Jesus zum verkündigten Christus (= Theologie im Fernkurs. Der christliche Glaube: Grundkurs. Lehrbrief 10), Würzburg 1-22009, ³2016.

  11. Bruch oder Kontinuität. Zur Hermeneutik des Zweiten Vatikanischen Konzils. Festakademie anlässlich des 50. Jahrestages der Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils am 12. Oktober 2012 in spectrumKIRCHE, Passau, Diözesanes Zentrum für Liturgische Bildung DZLB, Passau 2012.

  12. Offenbarung, Tradition und Schriftauslegung. Bausteine zu einer christlichen Bibelhermeneutik, Regensburg 2013, darin:
    • Liest du noch oder glaubst du schon? Überlegungen zur Benennung des Christentums als „Buchreligion”, 37–49.
    • Bibel und Koran. Christliches und islamisches Offenbarungsverständnis im Vergleich, 50–60.
    • Dogmatik im Geiste des Konzils. Die Dynamisierung der Lehre von den Loci theologici durch die Offenbarungskonstitution „Dei Verbum“, 61–81.
    • Offenbarung, Schrift und Kirche. Eine relecture von „Dei Verbum” im Licht vorbereitender und rezipierender Texte Joseph Ratzingers, 82–102.
    • Zum Verständnis von „traditio / paradosis” in der Frühen Kirche unter besonderer Berücksichtigung der „Regula fidei”, 105–118.
    • Der geistige Sinn der Schrift. Frühkirchliche Lehre mit neuer Aktualität, 119–150.
    • „Die Heilige Schrift wächst irgendwie mit den Lesern” (Gregor der Große). Dogmatik und Rezeptionsästhetik, 151–169.
    • Michael Kardinal Faulhaber: Wegbereiter der katholischen Bibelbewegung. Eine Deutung seines Epitaphs, 173–181.
    • Die mystische Mühle – ein hermeneutisches Kapitell, 182–184.
    • „Durch seine Wunden sind wir geheilt“ (Jes 53, 5; 1 Petr 2, 24). Mel Gibsons ‚The Passion oft he Christ‘ – Eine biblisch-theologische Analyse des Drehbuchs, 185–196.
    • Die Heilung des Aussätzigen (nach Mk 1, 40–45 / Mt 8, 24), 197–201
    Rezensionen:
    Franz Josef Backhaus, Rezension zu: Rudolf Voderholzer. Offenbarung, Tradition und Schriftauslegung. Regensburg 2013, in: bbs 4.2015 http://www.biblische-buecherschau.de/2015/Voderholzer_Offenbarung.pdf

  13. "Und das Wort ist Fleisch geworden...". Gedanken zur Advents- und Weihnachtszeit. Regensburg 2016. [Teilveröffentlichungen in Tageszeitungen und Magazinen in der Adventszeit 2016, Klerusblatt, Altstadtblatt, Sonntagszeitung]
    Rezensionen:
    • Thorsten Paprotny, in: Una Voce Korrespondenz 46 (2016), 598–600.
    • Michael Karger, Schlüssel für zeitgemäße Verkündigung. Heilsgeschichte anschaulich erklärt: Bischof Voderholzer und Pater Augustin Schmied schlagen den Bogen zur Weihnachtsbotschaft, in: Die Tagespost vom 20.12.2016, 6.

 

 

Übersetzungen

  1. Henri de Lubac, Typologie. Allegorie. Geistiger Sinn. Studien zur Geschichte der christlichen Schriftauslegung (= Theologia Romanica 23), Aus dem Französischen übertragen und eingeleitet von Rudolf Voderholzer, Freiburg 1999. 2., durchgesehene Auflage 2007 [Übersetzung von Henri de Lubac, l'Ecriture dans la Tradition, 1966, sowie dreier Aufsätze aus Theologies d'occasion, 1984].

  2. Henri de Lubac, Die göttliche Offenbarung. Kommentar zum Vorwort und zum ersten Kapitel der Offenbarungskonstitution Dei Verbum des Zweiten Vatikanischen Konzils (franz. Original: La revelation divine, 1968), übersetzt und eingeleitet von Rudolf Voderholzer, Freiburg 2001.

  3. Henri de Lubac, Der Dialog Über das Priestertum von Johannes Chrysostomus (franz. Original: Le dialogue de S. Jean Chrysostome sur le sacerdocein: NRTh 100 (1978) 822–831 (= Theologie dans l'histoire I. La lumiere du ChristParis 1990, 19–29) in: IKaZ 30 (2001) 484–494.

Herausgeberschaft

  1. John Henry Newman, Der Traum des Gerontius/ The Dream of Gerontius. Zweisprachige Ausgabe mit der Übersetzung von Paul Pattloch, mit einem Nachwort versehen von Rudolf Voderholzer, Freiburg 2001, 22012.

  2. [Mit Christian Schaller und Michael Schulz] Mittler und Befreier. Die christologische Dimension der Theologie. Festschrift für Gerhard Ludwig Müller zum 60. Geburtstag, Freiburg: Herder 2008.

  3. [Zusammen mit Christian Schaller und Franz-Xaver Heibl] Mitteilungen. Institut Papst Benedikt XVI., Regensburg 2008 f. Darin Vorworte.

  4. [Zusammen mit Christian Schaller und Franz-Xaver Heibl] Ratzinger-Studien, Regensburg 2009 f.

  5. Der Logos-gemäße Gottesdienst. Theologie der Liturgie bei Joseph Ratzinger (= RaSt 1), Regensburg 2009. Darin Vorwort.

  6. Benedikt XVI. Mit Christus für die Menschen. 60 Jahre Dienst im Weinberg des Herrn, Regensburg 2011.

  7. Zur Seelsorge wiederverheirateter Geschiedener. Dokumente, Kommentare und Studien der römischen Glaubenskongregation. Mit einer Einleitung von Joseph Ratzinger/ Benedikt XVI., übersetzt und bearbeitet von Karl Pichler (= Römische Texte und Studien, hrsg. von Gerhard Ludwig Müller, Bd. 6), Würzburg 2014, 2. verbesserte Aufl. 2014.

  8. [Zusammen mit Konrad Baumgartner] Johann Michael Sailer als Brückenbauer. Festgabe zum 99. Katholikentag 2014 in Regensburg, Regensburg 2014. Darin auch: Geleitwort, VII f.

  9. Mutig den Glauben bezeugen. Gerhard Kardinal Müller, unter Mitarbeit von Michael Fuchs, Hans Gfesser, Clemens Neck, Christian Schaller und Jakob Schötz, Regensburg 2014.

Aufsätze

  1. Deinen Tod, o Herr, verkünden wir... Spirituell-theologische Überlegungen zu einer Neuintepretation der Meßopferkirche als Gesamtkunstwerk, in: Michael Pfeifer (Hg.), Sehnsucht des Raumes. St. Peter und Paul in Dettingen und die Anfänge des modernen Kirchenbaus in Deutschland, Regensburg 1998, 85–92.

  2. Stimme des Gewissens im Kampf gegen das Böse. Wilhelm Freiherr von Pechmann (1859-1948), in: MThZ 52 (2001) 245–259.

  3. Dogma und Geschichte. Henri de Lubac und die Wiedergewinnung der historischen Dimension als Moment der Erneuerung der Theologie, in: IKaZ 30 (2001) 450–467. Übersetzung ins Englische: Dogma and history. Henri de Lubac and the retrieval of historicity as a key to theological renewal, in: International Catholic Review Communio 28 / 4 (2001) 648–668.

  4. Der Kirchenkampf der katholischen Kirche im Spiegel der Korrespondenz des Wilhelm Freiherrn von Pechmann (1859–1948). Mit der Publikation einer Reihe von bisher unveröffentlichten Briefen im Anhang, in: Beiträge zur altbayerischen Kirchengeschichte 46 (2001) 365–435.

  5. Mit großer Sorge – Mit brennender Sorge, in: Kardinal Michael von Faulhaber. 1869 bis 1952. Katalog zur Ausstellung des Erzbistums München und Freising, des Bayerischen Hauptstaatsarchivs und des Stadtarchivs München zum 50. Todestag, München 2002, 311–321.

  6. Geh den geraden Weg. Kardinal Faulhaber und Fritz Gerlich, in: Kardinal Michael von Faulhaber. 1869 bis 1952 [vgl. oben Nr. 5], 345–348.

  7. Kardinal Faulhaber und die Priester im KZ Dachau, in: Kardinal Michael von Faulhaber. 1869 bis 1952 [vgl. oben Nr. 5], 348–354.

  8. Pater Rupert Mayer, in: Kardinal Michael von Faulhaber. 1869 bis 1952 [vgl. oben Nr. 5], 355–360.

  9. Kardinal Faulhaber und Wilhelm Freiherr von Pechmann - Eine Verständigung in bedrängter Zeit, in: Kardinal Michael von Faulhaber. 1869 bis 1952 [vgl. oben Nr. 5], 457–460.

  10. Fritz Gerlich (1883–1934). Ein katholischer Märtyrer im Kampf gegen Hitler, in: Podeszwa, Pawel/ Szczerbinski, Waldemar (Hg.), Ad sapientiam cordis. Ksiega Pamiatkowa dedykowana ksiedzu Professorowi Ludwikowi Gladyszewskiemu w 70. Rodcznice urodzin (Festschrift für Ludwik Gladyszewski zum 70. Geburtstag), Gniezno 2002, 579–602.

  11. Bibel und Koran. Christliches und islamisches Offenbarungsverständnis im Vergleich, in: Rivista Teologica di Lugano 7 (2002) 313–222. Erweitert und aktualisiert, in: Christopherus 50 (1/2005) 13–21.

  12. Henri de Lubac. Wegbereiter und Kommentator des Zweiten Vatikanischen Konzils. Geleitwort zu Henri de Lubac, Krise zum Heil? Spannungen in der Kirche nach dem Konzil. Neuauflage, Berlin 2002, 7–19. Besprechung: ZKTh 125 (2003) 512-514 [A.R. Batlogg].

  13. Lebenshilfe, Bestseller, Offenbarungsquelle? Fundamentaltheologische Vorüberlegungen zum Jahr der Bibel, in: Klerusblatt 83 (2003) 12–14 [um den wissenschaftlichen Apparat erweiterte und geringfügig veränderte Fassung der DT-Version vom 21.12.2002]

  14. Ein Freund Israel. Neues Licht auf die Adventspredigten Kardinal Faulhabers, in: Klerusblatt 84 (2004) 54–57 [um den wissenschaftlichen Apparat erweiterte und geringfügig veränderte Fassung der DT-Version vom 9.12.2003].

  15. Durch seine Wunden sind wir geheilt (Jes 53, 5; 1 Petr 2, 24) [Mel Gibsons Film The Passion analysiert unter biblischer, historischer und systematisch-theologischer Rücksicht], in: Schweizerische Kirchenzeitung 172 (2004) 527–530, 535.

  16. Rudolf Voderholzerrel Henri de Lubacról (Görföl Tibor) [Interview mit Rudolf Voderholzer über Henri de Lubac], in: Vigilia 70 (3 / 2005) 270–276.

  17. Ein Genie der Freundschaft. Henri de Lubac (1861–1991), in: Michael Langer/ Josef Niewiadomski (Hg.), Die theologische Hintertreppe. Die großen Denker der Christenheit, Düsseldorf 2005, 9-21.

  18. „Die Heilige Schrift wächst irgendwie mit den Lesern” (Gregor der Große). Dogmatik und Rezeptionsästhetik, in: MThZ 56 (2005) 162–175.

  19. Warum beten um mehr Priester, wenn es doch so einfach wäre?, in: SKZ 26/ 2005, 522–526, 531.

  20. Die biblische Hermeneutik Joseph Ratzingers, in: MThZ 56 (2005) 400–414.

  21. Mystik aus dem Mysterium. Henri de Lubac (1896-1991) und die Erneuerung der Theologie aus der einen Quelle der Offenbarung, in: Mariano Delgado / Gotthard Fuchs (Hg.), Die Kirchenkritik der Mystiker. Prophetie aus Gotteserfahrung. Bd. III. Fribourg / Stuttgart 2005, 441–459.

  22. Die Bedeutung der so genannten Nouvelle Theologie (insbesondere Henri de Lubacs) für die Theologie Hans Urs von Balthasars, in: Walter Kardinal Kasper (Hg.), Logik der Liebe und Herrlichkeit Gottes. Hans Urs von Balthasar im Gespräch. Festgabe für Kardinal Karl Lehmann zum 70. Geburtstag. Ostfildern 2006, 204–228.

  23. Kardinal Faulhaber und das II. Vatikanische Konzil, in: KlBl 86 (2006) 119–123.

  24. Dogmatik im Geiste des Konzils. Die Dynamisierung der Lehre von den Loci theologici durch die Offenbarungskonstitution Dei Verbum, in: TThZ 115 (2006) 149–166.

  25. Der geistige Sinn der Schrift. Frühkirchliche Lehre mit neuer Aktualität, in: Offene Tore. Beiträge zu einem neuen christlichen Zeitalter 50 (2006) 116–147.

  26. Geschlechterdifferenz und Weihevorbehalt, in: Sascha Müller/ Thomas Schumacher (Hg.), Ant-wort. Festschrift für Jörg Splett, 2006, 129–150.

  27. Apokalypse der Balthasarschen Seele. Zum theologischen Apriori im Frühwerk, in: Barbara Hallensleben/ Guido Vergauwen (Hg.), Letzte Haltungen. Hans Urs von Balthasars „Apokalyse der deutschen Seele” – neu gelesen (= Studia Oecumenica Friburgensia 48), Freiburg i. d. Schweiz 2006, 239–264.

  28. „Schriftauslegung im Widerstreit.“ Joseph Ratzinger (Benedikt XVI.) und die Exegese, in: Gerhard Ludwig Müller (Hg.), Der Glaube ist einfach. Aspekte der Theologie Papst Benedikts XVI., Regensburg 2007, 54–84.

  29. Überlegungen zur „impliziten Dogmatik” im Anschluss an Kapitel zwei und drei, in: Helmut Hoping / Michael Schulz (Hg.), Jesus und der Papst. Systematische Reflexionen zum Jesus-Buch des Papstes, Freiburg 2007, 25–37.

  30. „Glaubhaft ist nur Liebe”. Hans Urs von Balthasar als Inspirator Joseph Ratzingers, in: SKZ 43/ 2007, vom 25. Oktober 2007, 740–742; Teil II, in: SKZ 44/ 2007, 762–764, 769.

  31. Das Paradox als spezifisch theologische Denkform nach Henri de Lubac, in: Werner Schüßler (Hg.), Wie lässt sich über Gott sprechen? Von der negativen Theologie Plotins bis zum religiösen Sprachspiel Wittgensteins, Darmstadt 2007, 217–233. Besprechungen: J. Splett, in: ThPh 84 (2009) 260-263, hier: 262; F. Ricken, in: ThL 134 (2009) 492-494, hier: 494.

  32. Dominus Jesus. Jesus ist der Herr. Das Urdogma als Wappenspruch – Herkunft, Hintergründe und Implikationen, in: Christian Schaller / Michael Schulz / Rudolf Voderholzer (Hg.), Mittler und Befreier. Die christologische Dimension der Theologie. Festschrift für Gerhard Ludwig Müller, Freiburg 2008, 233–250.

  33. Joseph Ratzinger/ Benedikt XVI. und die Exegese, in: Hofmann, Peter (Hg.), Joseph Ratzinger. Ein theologisches Profil, Paderborn 2008, 99-121. (Erweiterte und überarbeitete Fassung von "Schriftauslegung im Widerstreit." Joseph Ratzinger (Benedikt XVI.) und die Exegese, 2007).

  34. Vor-erwählt und voll-erlöst. Der Marienglaube der Kirche in den Dogmen von 1854 und 1950, in: Bernhard Schneider (Hg.), Maria und Lourdes. Wunder und Marienerscheinungen in theologischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive, Münster 2008, 33-55.

  35. Henri de Lubac: Surnaturel, in: Danz, Christian (Hg.): Kanon der Theologie. 45 Schlüsseltexte im Portrait, Darmstadt 2008, 170-176.

  36. Herrlichkeit. Ästhetische Parallelen im Werk Hans Urs von Balthasars und Olivier Messiaens, in: Hastetter, Michaela Christine (Hg.): Musik des Unsichtbaren. Der Komponist Olivier Messiaen (1908-1992) am Schnittpunkt von Theologie und Musik, St. Ottilien 2008, 187-205

  37. Kirche und / oder Gemeinde? Plädoyer für eine unverwechselbare Terminologie, in: Jean Ehret / Erwin Möde (Hg.), Una Sancta Catholica et Apostolica. Einheit und Anspruch des Katholischen. Festschrift für Erzbischof Fernand Franck, Freiburg 2009, 245–256.

  38. Offenbarung, Schrift und Kirche. Eine relecture von „Dei Verbum” im Licht vorbereitender und rezipierender Texte Joseph Ratzingers, in: IKaZ 39 (2010) 287–303.
    Übersetzung ins Slowenische: Razodetja, Sveto pismo in Cerkev, in: Communio (Slowenisch) 20 (2010) 351–369.

  39. „Spe salvi” – eine zu Unrecht fast vergessene Enzyklika, in: Josef Kreiml (Hg.), Christliche Antworten auf die Fragen der Gegenwart. Grundlinien der Theologie Papst Benedikts XVI., Regensburg 2010, 186–211.

  40. La fede che libera la ragione, in: Pierluca Azzaro (Hg.), Joseph Ratzinger. Opera Omnia. Invito alle lettura, Rom 2010, 19–52.

  41. Dogmenentwicklung – Evolution der Wahrheit?, in: Mariano Delgado/ Oliver Krüger/ Guido Vergauwen (Hg.), Das Prinzip Evolution. Darwin und die Folgen für Religionstheorie und Philosophie (= Religionsforum 7), Stuttgart 2010, 20–45.

  42. Zum Verständnis von „traditio/ paradosis” in der Frühen Kirche unter besonderer Berücksichtigung der „Regula fidei”, in: Bernd Oberdorfer/ Uwe Swarat (Hg.), Tradition in den Kirchen. Bindung, Kritik, Erneuerung (= Beiheft zur Ökumenischen Rundschau 89), Frankfurt a. M. 2010, 261–273.

  43. Offenbarung und Kirche. Ein Grundgedanke von Joseph Ratzingers Habilitationsprojekt (1955/ 2009) und seine theologische Tragweite, in: Marianne Schlosser/ Franz-Xaver Heibl (Hg.), Gegenwart der Offenbarung. Zu den Bonaventura-Forschungen Joseph Ratzingers (= RaSt 2), Regensburg 2011, 50–73.

  44. Die Trierer Theologische Zeitschrift, in: TThZ 120 (2011) 174–194.

  45. Reliquienverehrung und zeitgemäßer Glaube, in: KlBl 91 (2011) 270–274; zugleich in: Klaus Peter Dannecker, (Hg.), Das Gewand Christi. Mit Gott als Mensch unterwegs. Theologische Überlegungen zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2012, Trier 2011, 25–39.

  46. Liest du noch oder glaubst du schon? Überlegungen zur Benennung des Christentums als „Buchreligion”, in: TThZ 121 (2012) 101–111.

  47. Joseph Ratzinger und das Zweite Vatikanische Konzil, in: Andreas R. Batlogg/ Clemens Brodkorb/ Peter Pfister (Hg.), Erneuerung in Christus. Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) im Spiegel Münchener Kirchenarchive (= Schriften des Archivs des Erzbistums München und Freising 16), Regensburg 2012, 76–91.

  48. Die bleibende Bedeutung des Pontifikats von Benedikt XVI. für die kommenden Jahre und Jahrzehnte, in: Zur Debatte, Nr. 4, 43 (2013) 1–4, online auf http://www.kath-akademie-bayern.de/aktuelle-mitteilung/items/der-papst.html[= Vortrag in der katholischen Akademie in Bayern anlässlich des Papst-Symposiums am 19.04.2013].

  49. Die Augustinus-Rezeption bei Henri de Lubac, in: Pollmann, Karla (Hg.), The Oxford Guide to the historical Reception of Augustine, Bd. 3, Oxford 2013, 1330-1333.

  50. Der Grundduktus innerhalb der Fundamentaltheologie von Joseph Ratzinger, in: Maximilian Heim/ Justinus C. Pech (Hg.), Zur Mitte der Theologie im Werk von Joseph Ratzinger/ Benedikt XVI. (= RaSt 6) 40–57

  51. Eucharistie im Leben und Denken von Papst Benedikt XVI. (Joseph Ratzinger). Vortrag im Rahmen des Eucharistischen Nationalkongresses in Köln, 8. Juni 2013, in: Eucharistischer Kongress, Köln 2013. Katechesen - Predigten - Vorträge, hg. v. Erzbistum Köln, 2014, 356-370.

  52. Der Geist des Konzils. Überlegungen zur Konzilshermeneutik, in: TThZ 123 (2014) 169–186. [Gekürzt unter dem Titel Die Besonderheit des Zweiten Vatikanums. War das Ziel wirklich ein kirchengeschichtliches Novum? Ein Blick auf die Deutungsgeschichte des Ausdrucks „Geist des Konzils“ in: Die Tagespost vom 8. März 2014, 14]

  53. Johann Michael Sailer als Bischof von Regensburg, in: Zur Debatte, Nr. 5, 44 (2014) 1–4. [Vortrag beim Symposium der katholischen Akademie in Bayern zu „Johann Michael Sailer als Brückenbauer“ anlässlich der Rückkehr des Johann-Michael-Sailer-Denkmals auf den Emmeramsplatz in Regensburg. Das Symposium fand im Vorfeld des 99. Deutschen Katholikentages statt.]

  54. Der Weltauftrag der Laien und die Suche nach einem Alternativbegriff, in: Veit Neumann/ Josef Kreiml (Hg.), Glauben und Wissen. Gespräche über den Kernauftrag der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Beiträge zum Symposium des Alfons-Fleischmann-Vereins 2014 (= Schriften des Alfons-Fleischmann-Vereins zur Katholischen Universität, Bd. 3), Würzburg 2015, 57–68 [Vortrag beim Podium „Das Zweite Vatikanische Konzil heute: Der Auftrag der Laien“ am 31. Mai 2014 auf dem 99. Deutschen Katholikentag in Regensburg].

  55. Wissen wollen, was die Welt im Innersten zusammenhält, in: Veit Neumann/ Josef Kreiml (Hg.), Glauben und Wissen. Gespräche über den Kernauftrag der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Beiträge zum Symposium des Alfons-Fleischmann-Vereins 2014 (= Schriften des Alfons-Fleischmann-Vereins zur Katholischen Universität, Bd. 3), Würzburg 2015, 129–134 [Vortrag bei der Präsentation des Buches „Unruhig ist unser Herz. Was junge Theologen über ihr Studium denken“, hg. v. Veit Neumann, Würzburg 2013, am 23. Juli 2013].

  56. Laudato si – Vortrag vor der Versammlung des Priestervereins am Montag, 22.6.2015, in: KlBl 95 (2015), 237–241 [Der Vortrag wurde gehalten wenige Tage nach Veröffentlichung der Enzyklika].

  57. Présentation, in: Cardinal Henri de Lubac, Exégèse médiévale, 4 volumes (= Œuvres complètes sous la direction de l’Association Internationale Cardinal Henri de Lubac, V. Section: Écriture et Eucharistie, vol. XVII, XVIII, XIX et XX) (in Vorbereitung).

  58. Die Wurzeln Europas nach Joseph Ratzinger/ Papst Benedikt XVI., in: Kurt Franz, Mathias Heider (Red.), Forschungsbeiträge der Geisteswissenschaftlichen Klasse (= Schriften der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste, Bd. 35), München 2015, 11–35 [Vortrag bei der Öffentlichen Festveranstaltung der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste am 23. Oktober 2015].

  59. Die Verantwortung der Bischöfe und die Freiheit der Theologie nach dem Konzil, Benjamin Leven (Hg.), Unabhängige Theologie. Gefahr für Glaube und Kirche? (= Theologie kontrovers) Freiburg 2016, 125–139 [um einen Vorspann erweiterter Beitrag Die Abschaffung des Christentums. Bemerkungen zur Schlusserklärung des Internationalen Kongresses „Das Konzil ,eröffnen‘“ vom 8. Dezember 2015].
    Rezension:
    Thorsten Paprotny, in: Una Voce Korrespondenz 46 (2016) 609–611

  60. Biblia pauperum – Bibel der armen Bettelmönche? Typologische Schriftauslegung als Predigtgrundlage im Ringen mit den Katharern, in: Zur Debatte, Sonderheft zur Ausgabe Nr. 6, 46 (2016) 2–6. [Vortrag beim Symposium der katholischen Akademie in Bayern zu „Mehr als Schwarz und Weiß. 800 Jahre Dominikanerorden am 18. Juni 2016 in der Minoritenkirche in Regensburg.]

  61. Das Konzil und die Priester. Bemerkungen zum Dekret über Dienst und Leben der Priester "Presbyterorum ordinis", in: Christoph Woelfle (Hg.), Wandlungen. Das Seminarjubiläum 2014 - Rückblick und Ausblick, Eichstätt 2016, 75-92.

Kleinere Beiträge in Festschriften, Zeitungen, etc.

  1. Elija und Mose, in: Theo Seidl (Hg.), Licht-Spuren. Entdeckungen eines Kirchen-Titels. 1972–1992. 20 Jahre Pfarrei Verklärung Christi München, München 1992, 48–51.

  2. Der Katechismus geht aufs Neue ganz alte Wege. Die Rückkehr zu der von Henri de Lubac wiederentdeckten Lehre vom vierfachen Schriftsinn, in: Deutsche Tagespost vom 3. Juni 1993.

  3. Jetzt die Lektüre (= Im Blickpunkt), in: Deutsche Tagespost vom 14. August 1993.

  4. Katholischer Märtyrer im Kampf gegen Hitler. Der Publizist Fritz Gerlich, in: Deutsche Tagespost vom 23. 12. 1995.

  5. Der Traum von einem dritten Reich des Heiligen Geistes. Die Geschichtstheologie des Joachim von Fiore und ihre Folgen, in: Deutsche Tagespost vom 30. Mai 1998.

  6. Die vielen Worte und das eine WORT. Zur Theologie der Offenbarung im Anschluß an Henri de Lubac, in: Deutsche Tagespost vom 23. Dezember 1998.

  7. Er erkannte Unerhörtes und fand doch kein Gehör. Auch die evangelische Kirche würdigt heute Freiherr von Pechmann, der das Schweigen von Christen zur Judenverfolgung verurteilt hatte, in: Die Tagespost vom 10. Februar 2000.

  8. Ein Kennzeichen der Katholizität der Kirche. In Wien wurde die lateinisch-deutsche Ausgabe des katholischen Ostkirchenrechts vorgestellt, in: Die Tagespost vom 1. April 2000.

  9. Das WORT deutet die Worte. Der auferstandene Herr als Deuter der Schriften des Alten Testaments, in: Die Tagespost vom 22. April 2000.

  10. Wie ein Verzweifelter kämpfte er gegen das Schweigen seiner Kirche zur Judenverfolgung. Die evangelische Landeskirche in Bayern ehrte Wilhelm von Pechmann als mutigen Mahner angesichts von Unrecht und Gewalt, in: Die Tagespost vom 18. Januar 2001.

  11. Dort, regungslos, voll Glück in tiefstem Schmerz… Bis Rettung tagt. John Henry Newmans Traum des Gerontius. Ein Beitrag zum zweihundertsten Geburtstag des Gelehrten am 21. Februar, in: Die Tagespost vom 17. Februar 2001, 12–14.

  12. Bibel und Koran: zwei verschiedene Welten. Warum das Christentum keine Buchreligion ist: Unterschiede beim Offenbarungsglauben, in: Die Tagespost vom 16. Oktober 2001, 3; Übersetzung ins Spanische: Biblia y Corán: dos mundos diferentes, in: Alfa y Omega (Madrid) vom 29. November 2001, 26 f.

  13. Gezeigt, bewirkt und dargestellt wird Jesus Christus selbst. Zur neu entflammten Diskussion über den Empfänger des Weihesakramentes und den Diakonat der Frau, in: Die Tagespost vom 22. Dezember 2001, 5 f.

  14. Kirchenpolitisches Manifest und Meilenstein der Lehre. Zur Verlesung der Enzyklika Mit brennender Sorge vor 65 Jahren, in: Die Tagespost vom 16. März 2002, 12 f.

  15. Wahrheit der Offenbarung oder postmoderner Relativismus? Eine Kontroverse beim Internationalen Hermeneutik-Kongress in den Vereinigten Staaten, in: Die Tagespost vom 8. Juni 2002, 5.

  16. Professor Dr. Gerhard Ludwig Müller: Neuer Bischof in Regensburg, in: Regensburger Bistumsblatt, Nr. 41 vom 13. Oktober 2002, 5.

  17. Lebenshilfe, Bestseller, Offenbarungsquelle? Was eigentlich ist die Bibel? Einige fundamentaltheologische Vorüberlegungen zum Jahr der Bibel, in: Die Tagespost vom 21. Dezember 2002, 18.

  18. Märtyrer und Leitbild des katholischen Journalismus. Vor siebzig Jahren wurde Fritz Gerlich verhaftet - Ein wortgewaltiger Gegner des Nationalsozialismus und Begründer des Blattes Der gerade Weg, in: Die Tagespost, vom 8. März 2003, 6.

  19. Die Bedeutung des Alten Testament für die Christen. Ein Freund Israels. Neues Licht auf Kardinal Michael Faulhabers Adventspredigten vor siebzig Jahren, in: Die Tagespost vom 9. Dezember 2003, 6.

  20. Prometheus oder Dionysos? [Bericht über die gleichnamige Tagung zum Frühwerk Hans Urs von Balthasars im März 2005 in Fribourg], in: SKZ 31-32 vom 4. August 2005, 580. 589–590.

  21. Geleitwort, zu: Müller, Sascha, Richard Simon (1638–1712). Exeget, Theologe, Philosoph und Historiker. Eine Biographie, Würzburg 2005, 9–13.

  22. Identität von Offenbarer und Offenbarung, in: Brixner Theologisches Forum 116/2-3 (2005) 8–11 (Teilabdruck des Geleitwortes zu Henri de Lubac, Die Göttliche Offenbarung, Freiburg 2001, X–XII).

  23. Mehr als der verlängerte Arm der Hierarchie. Ein Kolloquium der Universität Freiburg (Schweiz) befasst sich mit Katholiken in der politischen Öffentlichkeit, in: Die Tagespost vom 22. Juni 2006, S. 6.

  24. Von den Stationen der Zeit in die endgültige Stadt. Ein Rückblick auf das Zweite Vatikanische Konzil und seine Folgen, in: Die Tagespost vom 7. Januar 2006, 13.

  25. Der Papst erwies sich als mutiger Hirte. Zum 70. Jahrestag der Enzyklika „Mit brennender Sorge”, in: Die Tagespost vom 17. März 2007, 9.

  26. Vor-erwählt und voll-erlöst [zu den Mariendogmen von 1854 und 1950], in: Paulinus. Kirchenzeitung für das Bistum Trier vom 25. Mai 2008, 7 [Kurzfassung des gleichnamigen Aufsatzes].

  27. Messiasbekenntnis und Primatsverheißung. Zum 21. Sonntag im Jahreskreis, in: Paulinus. Kirchenzeitung für das Bistum Trier vom 24. August 2008, aufgenommen in: Gedanken zum Evangelium der Sonn-und Feiertage im Kirchenjahr 2010 / 2011, Lesejahr A, hg. v. Bischöflichen Generalvikariat Trier in Verbindung mit der Paulinus Wochenzeitung, Trier 2010, 246–247.

  28. Nicht nur Trierer Autoren [Vorstellung der Trierer Theologischen Zeitschrift], in: Paulinus. Kirchenzeitung für das Bistum Trier, vom 16. Januar 2011, 5, aufgenommen auch in die Broschüre: Große Persönlichkeiten der Theologischen Fakultät Trier, hg. vom Rektor der Theologischen Fakultät Trier, Trier 2011, 42–44.

  29. Wort zum Geleit zur zweiten Auflage, in: Bernhard Kirchgessner, „Ein Fest, in dem das Große auf uns zutritt”. Mosaiksteine einer Theologie der Liturgie Joseph Ratzingers – Papst Benedikts XVI., Passau 22011, 8–9.

  30. Das Institut Papst Benedikt XVI. in Regensburg. „Alles von und über Ratzinger”, in: KlBl 91 (2011) 206–208. Vgl. Institut Papst Benedikt XVI. (Hg.), Broschüre, Regensburg 2012.

  31. Das Papst-Haus in Pentling wird „Ort der Begegnung und der Dokumentation“, in: MIPB 5 (2012) 146–148.

  32. Das Oberpfälzer „Papst-Haus” in Pentling. Wohngebäude nun ein musealer Ort der Begegnung, in: Der Oberpfalz-Kalender 2013, Amberg 2012, 101.

  33. Was ist apostolischer Dienst? Grußwort an die Gläubigen in Parsberg am 20. Dezember 2012, in: Michael Fuchs/ Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 23–25. [Empfang des neuen Bischofs an der Bistumsgrenze].

  34. „Der erste Beter im Bistum“. Grußwort an die Gläubigen im Regensburger Dom am 20. Dezember 2012, in: Michael Fuchs/ Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 26–30. [Empfang des neuen Bischofs im Regensburger Dom].

  35. „Das Staat-Kirche-Verhältnis in Deutschland setzt die Kooperation voraus“. Ansprache bei der Vereidigung des ernannten Bischofs in der Bayerischen Staatskanzlei in München, in: Michael Fuchs/ Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 32–34.

  36. „Ohne Euch geht es nicht!“ Ansprache des neugeweihten Bischofs am Ende der Weiheliturgie am 26. Januar 2013, in: Michael Fuchs/ Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 36–39.

  37. Bischof Rudolf Voderholzer über die Bedeutung der Brücke in seinem Wappen, in: Michael Fuchs/ Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 47–48.

  38. Was ist konservativ?, in: Markus Porsche-Ludwig/ Jürgen Bellers (Hg.), Was ist konservativ? Eine Spurensuche in Politik, Philosophie, Wissenschaft, Literatur, Nordhausen 2013, 221–223.

  39. Geleitwort zu: Maria Luisa Öfele/ Irmingard Breuer (Hg.), Virgo consecrata – für den Dienst der Kirche bestimmt (= Ordo Virginum. Frauen in der Nachfolge Jesu, Bd. 3) Sankt Ottilien 2013, 5–9.

  40. Geleitwort zu: Bischöflicher Stuhl (Hg.), Directorium spirituale, Mai 2013, online auf: http://www.bistum-regensburg.de/borPage004813.asp.

  41. Aus dem Glauben heraus Orientierung geben. Historische und geographische Impulse für den Katholikentag in Regensburg, in: Salzkörner 19 (2013), Nr. 2, 10–11, online auf: http://www.zdk.de/veroeffentlichungen/salzkoerner/detail/Aus-dem-Glauben-heraus-Orientierung-geben-609j/

  42. Auszug: Orientierung geben aus dem Glauben, in: Der Ackermann 64 (2013) Folge 3, 1–2. [Ausrichtung des Katholikentags 2014 in Regensburg und Schwerpunktthemen].

  43. Die Heiligkeit der Ehe. Bischof Voderholzer zum Positionspapier der EKD, Interview mit der Zeitschrift Kirche heute, in: Kirche heute 20 (2013) Heft 8/9, 4–6.

  44. Ehe und Familie verdienen besonderen Schutz, in: Bote von Fatima 71 (2013) 90–92 [Predigt zur Eröffnung der Wolfgangswoche am 23. Juni 2013 in Regensburg, St. Emmeram].

  45. Geleitwort zu: Maximilian Bogner, Der Wolfgangsweg. Von Regensburg nach St. Wolfgang am Abersee, Thalhofen 2013, 6–7, online auf: http://www.verlag-bauer.de/UserFiles/Media/shop/geleitwort.pdf.

  46. Vorwort zu: Bernhard Setzwein/ Günter Moser, Heilige Berge – Heilige Quellen. Wallfahrtsstätten der Oberpfalz, Amberg 2013, 6–7.

  47. Reform! Aber richtig!, in: Credo. Ein Magazin zum Jahr des Glaubens. In Kooperation mit L’Osservatore Romano. Beilage für FAZ, Zeit und Süddeutsche Zeitung, hg. v. Bischof Gregor Hanke und Peter Seewald, Juni 2013, 55, online auf: http://www.credomagazin.de/pdf/Credo_Magazin_18.6_DS.pdf.

  48. Ich glaube an den Heiligen Geist, der gesprochen hat durch die Propheten. Kurzkatechese im Jahr des Glaubens, in: Katholische Sonntagszeitung vom 17.06.2013, 39, online auf: http://www.katholische-sonntagszeitung.de/index.php/sz/Service/jahr_des_glaubens/jahr_des_glaubens_kurzkatechese_von_bischof_rudolf_voderholzer.

  49. Glaubensverkündigung in kirchenkritischer Zeit, Vortrag beim Tag der benediktinischen Schulen Bayerns am 29. Januar 2014 in Waldsassen, in: Alt und Jung Metten 80 (2013/2014), 224–237.

  50. Ehevorbereitung ist das Gebot der Stunde. Überlegungen im Kontext der Diskussion um neue Ansätze für die kirchliche Ehe- und Sexualmoral, in: Die Tagespost vom 5. April 2014, 67 (2014), 5–6 [Katechese in München St. Peter zum Herz-Jesu-Freitag am 4. April 2014].

  51. Geleitwort zu: Johann Michael Sailer als Brückenbauer. Festgabe zum 99. Katholikentag 2014 in Regensburg, hg. v. Konrad Baumgartner und Rudolf Voderholzer, Regensburg 2014, VII f.

  52. Geleitwort zu: Maria Mazzei, Die Schritte der Heiligen hallen lange nach. Der heilige Benedikt Joseph Labre (1748–1783), übertragen und herausgegeben von Mechthild Pörnbacher, Regensburg 2014, 5.

  53. Stifters „Naturfrömmigkeit“ im Sinne eines christlichen Humanismus, in: Sudetenland 57 (2015), 408–410 [= Auszug aus dem Vortrag „Adalbert Stifter Dichter und Maler“, gehalten am 11. Juni 2015 in der Reihe inKOgnito im Museum Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg].

  54. „Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche“ (Joseph Ratzinger/ Benedikt XVI.). Leben aus dem Geist der Liturgie, in: Benedikt XVI. Diener Gottes und der Menschen. Zum 10. Jahrestag seiner Papstwahl, hg. v. Hartmut Constien / Franz Xaver Heibl / Christian Schaller, Regensburg 2015, 35–41. Übersetzung ins Italienische: „Le sorti della fede e della Chiesa dipendono dal modo in cui trattiamo la liturgia.“ (Joseph Ratzinger/ Benedetto XVI.). Vivere dello spirito della liturgia, in: Benedetto XVI. Servo di Dio e degli uomini. Volume edito per il X anniversario dell’elezione a pontefice, hg. v. Hartmut Constien/ Franz Xaver Heibl/ Christian Schaller, Città del Vaticano 2015, 35–41.

  55. Die Abschaffung des Christentums. Bemerkungen zur Schlusserklärung des Internationalen Kongresses „Das Konzil ,eröffnen‘“ vom 8. Dezember 2015, in: Die Tagespost vom Samstag, 23. Januar 2016, 69 (2016) 9–10 [= Als Instructio vor den Priesteramtskandidaten der Bistümer Regensburg und Passau vorgetragen am 8. Januar 2016], ebenso auf: http://www.kath.net/news/53782 [29.01.2016].

  56. Laudatio für Prof. Dr. Jörg Splett anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Katholisch-Theologische Fakultät Augsburg am 19. November 2014, in: Peter Hofmann, Justinus C. Pech (Hg.), Jörg Splett. Philosophie für die Theologie. Mit einer Laudatio von Bischof Rudolf Voderholzer, Heiligenkreuz 2016, XIII–XXV.

  57. Geleitwort zu: Ricardo Aldana, „Das ungeheure unbegrenzte Ja- und Amen-Sagen“. Ein Beitrag zur heutigen Genderdebatte (= Neue Kriterien, Bd. 16), aus dem Spanischen übersetzt von Susanne Greiner und Ana Álvarez, Freiburg 2016, 7–9.

  58. Vorwort zu: Bischof Hubert Bucher, Der lebendige Rosenkranz. Ein Gebets-Sturm, den unsere Welt nötig hat, übersetzt von Andrea Borneis und Doris Legat, Altötting 2016, 8–10.

  59. Geleitwort zu: 50 Jahre Institutum Marianum Regensburg e.V., bearb. von Susanne Biber, Georg Schwager, Adolfine-Therese Treiber, Regensburg 2016, 7 f.

Lexikonartikel

  1. 67 Artikel in Manfred Heim (Hg.), Theologen. Ketzer. Heilige. Kleines Personenlexikon zur Kirchengeschichte, München 2001 (folgende Artikel) : Antonius der Große; Apollinaris von Laodizea; Apostel (Zwölf) und Evangelisten; Aristides; Arius; Balthasar, Hans Urs von; Barth, Karl; Basilius von Caesarea; Bellarmin, Robert; Bruno, Giordano; Bultmann, Rudolf; Cajetan, Thomas de Vio; Chardin, Pierre Teilhard de; Cyrill von Alexandrien; Cyrill von Jerusalem; Dibelius, Otto; Egeria; Ephraem der Syrer (von Nisibis); Epiphanius von Salamis; Eunomius; Eusebius von Nikomedien; Eustathius von Antiochien; Galilei, Galileo; Gregor von Nazianz; Gregor von Nyssa; Hofmann, Johann Christian Konrad von; Ignatius von Antiochien; Irenäus von Lyon; Jesus Christus; Joachim von Fiore; Johannes Cassian; Johannes Chrysostomus; Johannes von Damaskus; Justin der Märtyrer; Nikolaus Kopernikus; Lubac, Henri de; Mani; Markell von Ankyra; Melito von Sardes; Montanus; Nell-Breuning Oswald von; Nestonus von Konstantinopel; Nikolaus von Lyra; Nikolaus von Myra; Noëtus von Smyrna; Origenes; Pachomius; Papias von Hierapolis; Paulinus von Nola; Paulus (Apostel); Paulus von Samosata; Wilhelm Freiherr von Pechmann; Pelagius; Philo von Alexandrien; Polycarp von Smyrna; Priscillian; Rahner, Karl; Reimarus, Hermann Samuel; Sabellius; Tatian der Syrer; Theodor von Mopsuestia; Theodoret von Cyrus; Theophilus von Antiochien; Valentinus.

  2. Henri de Lubac, in: RGG V [2002] Sp. 532–533.

  3. Henri de Lubac, Corpus mysticum, in: Lexikon Theologischer Werke (LThW), hg. von Michael Eckert, Eilert Herms, Bernd Jochen Hilberath und Eberhard Jüngel, Stuttgart 2003, 133–134.
    ital.: Lessico delle opere teologiche, traduzione da tedesco di Carlo Danna, Brescia 2015.

  4. Henri de Lubac, Histoire et esprit, in: LThW, 378–379.
    ital.: Lessico delle opere teologiche, traduzione da tedesco di Carlo Danna, Brescia 2015.

  5. Henri de Lubac, Exegese medievale, in: LThW, 299–300.
    ital.: Lessico delle opere teologiche, traduzione da tedesco di Carlo Danna, Brescia 2015.

  6. Nouvelle Theologie, in: RGG4 VI.

Besprechungen

  1. Lesehilfen für den Katechismus. Zwei Bände führen in das Glaubensbuch der Kirche ein, in: Deutsche Tagespost vom 10. Februar 1994.

  2. S. K Wood, Spiritual Exegesis and the Church in the Theology of Henri de Lubac, in: Bulletin Association Internationale Cardinal Henri de Lubac 3 (2000) 96–99.

  3. Zeuge eines Kirchenkampfes zur Verteidigung der Juden. Die Briefe von Freiherr von Pechmann wurden neu aufgelegt, in: Die Tagespost vom 27. März 2001.

  4. H. J. Vogt, Origenes als Exeget, in: Theologie und Philosophie 76 (2001) 276–278.

  5. Claude Barthe (Hg.), L'Exégèse chrétienne aujourd'hui. R. Guardini, H. de Lubac, H. Urs von Balthasar, J. Ratzinger, I. de la Potterie, Paris: Fayard 2000, in: Bulletin Association Internationale Cardinal Henri de Lubac 4 (2001) 41–44.

  6. Peter Reifenberg / Anton von Hooff (Hg.), Gott für die Welt. Henri de Lubac, Gustav Siewerth und Hans Urs von Balthasar in ihren Grundanliegen, Mainz 2001, in: Bulletin Association Internationale Cardinal Henri de Lubac 4 (2001) 45–48.

  7. Sr. M. Katharina Heisterkamp OSB / Michael Karger, Die Barockkrippe der Abtei Frauenwörth im Chiemsee, Lindenberg 2006, in: Die Tagespost vom 17.12.2005, o. S.

  8. Vinzenz Pfnür (Bearb.), Das Werk, Augsburg 2009, in: MIPB 2 (2009), 146–148.

  9. Geburtshaus Papst Benedikt XVI., Passau 2009, in: MIP 2 (2009), 152–153.

  10. Peter Pfister (Hg.), Für das Leben der Welt. Der Eucharistische Weltkongress 1960 in München (= Schriften des Archivs des Erzbistums München und Freising 14), Regensburg 2010, in: MIPB 3 (2010) 105–107.

  11. Peter Kuhn (Hg.), Gespräch über Jesus. Papst Benedikt XVI. im Gespräch mit Martin Hengel, Peter Stuhlmacher und seinen Schülern in Castelgandolfo 2008, Stuttgart 2010, in: MIPB 3 (2010) 132–135.

  12. Papst Benedikt und sein Schülerkreis / Kurt Kardinal Koch, Das Zweite Vatikanische Konzil. Die Hermeneutik der Reform, herausgegeben im Auftrag des Schülerkreises von Papst Benedikt XVI. von Stephan Otto Horn und Siegfried Wiedenhofer, Augsburg 2012, in: MIPB 5 (2012) 108–110.

  13. Manuel Schlögl, Joseph Ratzinger in Münster 1963–1966, Münster 2012, in: MIPB 5 (2012) 114–119.

Gedruckte Predigten

  1. Christsein mit dem II. Vatikanischen Konzil. Sechs Fastenpredigten (= Predigten aus St. Peter in München, Heft 10), München: Eigenverlag der Pfarrei St. Peter, 2003, 60 S.

  2. Die Heilige Schrift – ein einziges Zeugnis für Christus. Gedanken zum Bibeljahr [= Predigt am 10. Januar 2003 im Priesterseminar St. Johannes d. T. München], in: Der Fels 34 (2003) 69–71; ebenso in: Katholische Wochenzeitung / Schweiz vom 24. Oktober 2003.

  3. Predigt zum Requiem für P. Victricius Berndt OFM Cap. am 7. Mai 2003 in St. Joseph, München, in: Heimatbrief für den Kreis Luditz-Buchau und Deutsch-Manetin, Jg. 55, Folge 5 vom Juni 2003, 11–13.

  4. Warum das Christentum keine Buchreligion ist. Ein Beitrag zum Jahr der Bibel, in: Der Fels 10 / 2003, 278–281.

  5. „Das Jesus-Kind bleibt hier!“ Predigt am Hochfest „Erscheinung des Herrn“ 2013 zur Verabschiedung in Kasel, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 16–19.

  6. „Christus ist unter euch. ER ist die Hoffnung auf Herrlichkeit“ (Kol 1,27). Predigt in der „Theologenmesse“ am 9. Januar 2013 zur Verabschiedung in Trier, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 20–23.

  7. Licht der Völker. Auszug aus der Predigt von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer zum Fest „Darstellung des Herrn“ am 02. Februar 2013 in der Niedermünsterkirche zu Regensburg, in: Bettine Reichelt (Hg.), Auf dem Weg zum Licht 2013. Spirituelles Lesebuch für die Advents- und Weihnachtszeit, Leipzig 2013, 127–128.

  8. „Als Christen sind wir sonntägliche Menschen“. Hirtenbrief zur Österlichen Bußzeit 2013, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 52–55.

  9. Predigt zum Anna-Schäffer-Tag am 26. Juli 2013 in Mindelstetten, in: Anna Schäffer Rundbrief, Nr. 2, Dezember 2013, 5–12.

  10. Papst Gregor der Große. Prediger und Ausleger der Schrift, Predigt bei der Vesper mit den Mitgliedern des Generalkapitels der Bayerischen Benediktinerkongregation am 3. September 2013 in der Schottenkirche St. Jakob in Regensburg, in: Alt und Jung Metten. Zeitschrift für Altmettener und Freunde der Abtei Metten, Heft 1, 80 (2013 / 2014) 29–31. Aufgenommen in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 110–113.

  11. Kirchenmusik – Königsweg der Ökumene, Predigt beim Akademietag der Regensburger Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik am Gedenktag der hl. Cäcilia, 22. November 2014, in: info kirchenmusik. kirchenmusikalische informationen der diözese regensburg, Nr. 2, 2014, 10–11.

  12. Christus der wahre Orpheus. Predigt bei der Vesper anlässlich der Karwochentagung 2014, in: info kirchenmusik. kirchenmusikalische informationen der diözese regensburg, Nr. 2, 2014, 60–62.

  13. Mit Christus Brücken bauen, Katholische Morgenfeier am 25. Mai 2014 (6. Sonntag der Osterzeit, Lesejahr A), in: Kirche im Rundfunk, Kirche am Mikrofon. evangelische und katholische Ansprachen im bayerischen Rundfunk 7 (2014) 377–382.

  14. Licht und Salz. Mit Bezug auf Mt 5,13–16, in: Praedica Verbum 119 (2014), 551–553 [Predigt während der Ulrichswoche 2014 gehalten in der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg].

  15. Predigt am 2. Juni 2013, 9. Sonntag im Jahreskreis (C), in: Maria Luisa Öfele / Judith Belz (Hg.) Virgo consecrata – Zeugin des Glaubens (= Ordo Virginum. Frauen in der Nachfolge Jesu, Bd. 4) Sankt Ottilien 2014, 259–265 [Ende der Tagung der Geweihten Jungfrauen; zugleich Feier des Silbernen Ehejubiläums von Herrn und Frau Jordan aus Regenstauf].

  16. Die Kraft der Vergebung. Predigt in der Messfeier mit Ehejubilaren am 16. Juni 2013, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 102–105.

  17. Von der Vorbildhaftigkeit des Kindseins. Predigt bei der Kindersegnung, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 105–107.

  18. Von Jesus Christus als Nachfolger der Apostel zur Gemeinschaft gerufen. Predigt am Hochfest „Petrus und Paulus“ 2013 anlässlich der Priesterweihe, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 60–64.

  19. Thomas als Patron der Sonntagskultur. Predigt am Fest des Apostels Thomas, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 108–110.

  20. „Lassen wir uns überraschen vom Heiligen Geist!“. Predigt im Festgottesdienst zum Dank für die Wahl von Papst Franziskus, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 113–116.

  21. Als Christen haben wir alle „Maria“ als Zweitnamen. Kurzpredigt beim Hauptfest der Marianischen Männerkongregation, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 117–118.

  22. Weltchrist sein, Predigt zum Hochfest Christi Himmelfahrt am 29. Mai 2014, zugleich Eröffnungsgottesdienst des 99. Deutschen Katholikentages im Leichtathletikstadion der Universität Regensburg, in: Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (Hg.), Mit Christus Brücken bauen. 99. Deutscher Katholikentag. 28. Mai – 1. Juni 2014 in Regensburg. Dokumentation, Bonn 2015, 60–62.

  23. Christi Himmelfahrt, in: St. Benno-Verlag (Hg.), Lebensworte. Meditationen und Gebete zu den Sonntagsevangelien. Lesejahr B, Leipzig 2014, 68 f. [= Auszug aus der Predigt zum Hochfest Christi Himmelfahrt am 29. Mai 2014, zugleich Eröffnungsgottesdienst des 99. Deutschen Katholikentages im Leichtathletikstadion der Universität Regensburg].

  24. Die Eucharistie will uns Christus ähnlich machen und uns verwandeln. Pontifikalamt zum 80. Todestag von Fritz Gerlich. Konnersreuth 30. Juni 2014 mit Segnung eines Gedenksteins vor dem Resl-Haus, in: Therese Neumann von Konnersreuth / Bayern, Brief 23, September 2014, 27–31.

  25. Predigt zur Priesterweihe am 27. Juni 2015 (hl. Kyrill von Alexandrien) im Hohen Dom St. Peter in Regensburg, in: Bote von Fatima 73 (2015), Nr. 11, 3–5.

  26. Dank für Grenzöffnung und „Samtene Revolution“. Predigt Diözesanbischof Prof. Dr. Rudolf Voderholzer, in: Der Bayerwald 107 (2015), 33–36 [gehalten am 18. November 2014 während einer Pontifikalvesper im Infozentrum Bavaria Bohemia in Schönsee anlässlich 25 Jahre Grenzöffnung].

  27. Homilie zum Weihnachtsfest, in: Magnificat. Das Stundenbuch, Dezember 2015, 276–279 [Predigt über den Johannes-Prolog, insbesondere das „Wort“]. Unter dem Titel Die wichtigsten Worte kann man sich nicht selber sagen aufgenommen in: RUDOLF VODERHOLZER, „Und das Wort ist Fleisch geworden…“. Gedanken zur Advents- und Weihnachtszeit, Regensburg 2016, 58–62.

  28. Predigt zum Rosenkranzfest am 7. Oktober 2015 in der Dominikanerkirche in Regensburg in Auszügen, in: Dominus vobiscum. Glaube, Tradition, Kultur, Nr. 11, Oktober 2015, 35 [Thema: Flüchtlinge, Islam, christliche Identität, Hilfe für Flüchtlinge].

  29. Homilie zum Osterfest, in: Magnificat. Das Stundenbuch, Die heilige Woche 2016, 169–171 [Osterpredigt mit Illustration durch das Regensburger Schmetterlingsreliquiar, ursprünglich gehalten in der Osternacht 2013 im Regensburger Dom]. Aufgenommen in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 56–59.

  30. Homilie zum Pfingstfest, in: Magnificat. Das Stundenbuch, Mai 2016, 173–176.

  31. Himmelfahrt Christi, in: Vom Advent zum Advent. Meisterwerke christlicher Kunst. Liturgischer Wochenkalender für das Kirchenjahr 2016 / 2017, Leipzig 2016 [= Auszug aus der Predigt anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Pfarrkirche St. Georg in Hausen 10. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B, 2015]

  32. Predigt beim 67. sudetendeutschen Tag am Pfingstsonntag 2016 in Nürnberg, in: Anita Goller und Markus Pröß (Hg.), Vom Fortgehen, Ankommen und Dableiben. Eine Anthologie der Conrad-Graf-Preysing-Realschule Plattling, Straubing 2016, 47–53.

  33. Homilie zu Allerheiligen, in: Magnificat. Das Stundenbuch, November 2016, 19–23 [Albert Camus, Die Pest: Kann man auch ohne Gott ein Heiliger werden?]

Interviews

  1. „Bis jetzt ist mir der Humor noch nicht vergangen“. Rudolf Voderholzer erzählt im PNP-Interview von den turbulenten vergangenen Wochen und davon, was ein „junger Bischof“ lernen muss, geführt von Karl Birkenseer, in: Passauer Neue Presse vom 23.01.2013.

  2. Eine glaubwürdige christliche Existenz. Interview zu Beginn der Amtszeit, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 119–120. [Auszug aus dem Interview der Zeitschrift Gemeinde creativ mit Bischof Rudolf Voderholzer zu Beginn seiner Amtszeit (s.u. „Ich lerne jeden Tag sehr viel dazu“. Interview mit dem Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer, geführt von Thomas Jablowsky, Ausgabe 2/2013)]

  3. Interview zum Rücktritt des Papstes, Audioaufnahme des Bayerischen Rundfunks vom 12.02.2013.

  4. „Benedikts Gesundheitszustand ist wohl dramatisch“. Interview mit Rudolf Voderholzer, geführt von Reinhold Michels, in: Rheinische Post.

  5. Priester „keine fromm angemalten Junggesellen“. Bischof Voderholzer lehnt im PNP-Interview Abschaffung des Zölibats ab und warnt vor der „Verbürgerlichung des priesterlichen Dienstes“, geführt von Karl Birkenseer, in Deggendorfer Zeitung vom 12.04.2013.

  6. Ein Bischof, der niemanden ausgrenzen will. Interview mit Rudolf Voderholzer, geführt von Christine Schröpf, in: Mittelbayerische Zeitung vom 12.04.2013.

  7. „Es bringt nichts, es allen recht machen zu wollen“. Interview mit Rudolf Voderholzer, geführt von Wolfgang Wittl, in: Süddeutsche Zeitung vom 13.04.2013.

  8. Wer mit Gott geht, fühlt sich in der Kirche zu Hause. Rudolf Voderholzer, Bischof von Regensburg, erklärt im MZ-Interview, was aus seiner Sicht junge Leute bewegt, heute noch Priester zu werden, in: Mittelbayerische Zeitung vom 01.07.2013.

  9. Die Heiligkeit der Ehe. Bischof Voderholzer zum Positionspapier der EKD, Interview mit der Zeitschrift Kirche heute, in: Kirche heute 20 (2013) Heft 8/9, 4–6. Aufgenommen in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 123–126.

  10. „Ich lerne jeden Tag sehr viel dazu“. Interview mit dem Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer, geführt von Thomas Jablowsky, in: Gemeinde creativ, 2/2013.

  11. „Menschen sind die besten Brücken für den Glauben“. Interview mit Sr. M. Radegund Bauer, in: Im Blickpunkt. Zeitschrift der Mallersdorfer Schwestern 1 / 2014, 10.

  12. Bischofsein lernen. Interview nach einem Jahr, in: Michael Fuchs / Gabriel Weiten (Hg.), Hinein ins Bistum. Bischof Rudolf Voderholzer in Wort und Bild, Regensburg 2014, 121–122.

  13. „Reifen in ein Sich-leiden-Mögen“ – Interview mit Bischof Voderholzer über Ehe und Familie aus christlicher Sicht, in: Katholische Sonntagszeitung 84 (2015), Nr. 38, 2–3.

Kommentar zu ausgewählten Veröffentlichungen (Gabriel Weiten)

Zu I.3 Henri de Lubac begegnen:

„Sein Buch ‚Surnaturel‘ (Übernatürlich) schlug 1946 wie eine Bombe in die Theologie ein. Bis 1958 mit einem kirchlichen Lehrverbot belegt, wurde er vier Jahre später rehabilitiert und nahm auf Wunsch von Johannes XXIII. Am Konzil teil. 1980 sagte Johannes Paul II: „Ich neige mein Haupt vor Pater de Lubac.“ Drei Jahre später war er Kardinal. Rudolf Voderholzer zeichnet das Leben des französischen Jesuiten von seiner Berufung bis zu seinen späten Warnungen vor der Selbstzerstörung der Kirche nach. Der Autor beschreibt das vielgestaltige Werk de Lubacs in seinen wichtigsten, aber auch in den weniger beachteten Aspekten.“ (Auszug aus dem Klappentext)

 

Zu I.12 Offenbarung, Tradition und Schriftauslegung:

„Wie verhalten sich Dogma und Geschichte, Offenbarung und Exegese zu einander? Ist das Christentum eine Buchreligion? Wie unterscheidet sich das christliche vom islamischen Schriftverständnis? Unter dem Titel Offenbarung, Tradition und Schriftauslegung spannt der neue Regensburger Bischof und bisherige Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät Trier einen Bogen von der frühchristlichen Exegese bis zur modernen Rezeptionsästhetik. Ausgehend von den Einsichten Henry de Lubacs und der Dogmatischen Konstitution Die Verbum, reflektiert er zentrale Themenfelder auf dem Weg zu einer christlichen Bibelhermeneutik.“ (aus der Ankündigung des Verlages)

 

Zu VIII.1 Christsein mit dem II. Vatikanischen Konzil:

Im Jahr 2003 hielt der heutige Bischof Dr. Rudolf Voderholzer in der Pfarrei St. Peter in München sechs Fastenpredigten zum Thema „Christsein mit dem II. Vatikanischen Konzil“. Darin erschließt er in gebündelter und verständlicher Art, die wesentlichen Aussagen des Zweiten Vatikanischen Konzils und macht sie fruchtbar für das Selbstverständnis eines jeden Christen. Was bedeutet es eigentlich, von der Kirche als einem Sakrament zu sprechen? Wozu sind wir in der Taufe und Firmung berufen worden? Wie ist der Zölibat zu verstehen und warum können Frauen keine Priester werden? Diese und andere Fragen werden hier kurz und präzise mit dem II. Vatikanischen Konzil beantwortet.