Bischof em. Dr. Hubert Bucher

Von Afrika nach Bayern - Bischof Hubert Bucher ist in sein Heimatbistum zurückgekehrt: Seit 1958 lebte und arbeitete Bischof em. Dr. Hubert Bucher in Südafrika, nun ist er wieder im Bistum Regensburg ansässig.

Zur Person

Bischof em. Dr. Huber Bucher 2006 auf Heimatbesuch bei Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

Bischof Dr. Bucher, der nun seinen Ruhestand in Schönhofen bei Nittendorf verbringt, wurde 1931 in Regensburg geboren und 1957 zum Priester geweiht. Er stammt aus der Pfarrei St. Wolfgang. Papst Benedikt XVI. hatte 2008 sein Rücktrittsgesuch angenommen. Bereits im Jahr 2005 erhielt er für seine missionarische Tätigkeit das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Seit 1958 lebte Bucher mit Unterbrechungen in Südafrika und war dort in der Mission tätig. Zunächst wirkte er Diözese Aliwal North, bevor er von 1972-1975 als Nationalkaplan der Chiro Jugendbewegung tätig war. Papst Paul VI. ernannte ihn 1976 zum Bischof der Diözese Bethlehem in Südafrika. Die Weihe zum Bischof empfing er im März 1977 durch Bischof Peter Fanyana John Butelezi (Diözese Umtata). Seinen bischöflichen Dienst hat er unten den Wahlspruch „propter nos homines – für uns Menschen“ gestellt.