Eine zusammengekauerte Frau sitzt im Winter an einer Hausecke auf einem ansonsten fast leeren Platz

Soziale Not & Armut – wir helfen

Soziale Not und Armut haben viele Gesichter. Die einen sind obdachlos, die anderen verschuldet, wieder andere werden von der Gesellschaft nicht akzeptiert.

Bei uns ist das anders. Wir helfen den Menschen in sozialer Not bei der Sicherung der Grundversorgung. Im Zusammenwirken mit den Behörden streben wir Verhaltensänderungen an und versuchen so, eine gezielte Wiedereingliederung anzustoßen. Dabei ist es für uns nicht wichtig, ob Sie sich selbst in diese Schieflage gebracht haben oder nicht. Für uns zählt, dass wir mit Ihnen Lösungen und Auswege finden – damit Zukunft möglich wird.

Allgemeine Sozialberatung

Sie wissen nicht mehr weiter und brauchen dringend Unterstützung? Dann ist die Allgemeine Sozialberatung der Caritas die richtige Anlaufstelle für Sie. Denn dort laufen viele Fäden zusammen, sie ist sozusagen mit vernetzter Fachkompetenz zur Stelle.

  • Die Sozialberatung funktioniert wie eine Art „Hausarzt“:
  • Dort hören wir uns erst einmal Ihre Probleme an. Denn allein durch Zuhören eröffnen sich oft schon Wege zur Lösung.
  • Sie ist für alle offen. Jeder kann freiwillig das Angebot annehmen.
  • Sie ist kostenfrei.

Wenn Sie von sozialer Not betroffen sind und mit uns reden wollen, dann kommen Sie zur Allgemeinen Sozialberatung der Caritas.

Oder wollen Sie sich lieber erst völlig anonym und kostenfrei online beraten lassen? Dann nutzen Sie die Allgemeine Sozialberatung der Caritas im Internet.

Schuldnerberatung

Schulden sind ein Thema über das man nicht gerne spricht. Über vielen hängen sie wie ein Damokles-Schwert – eine ständige Bedrohung. Und wenn der Schuldenberg erst einmal zu groß geworden ist, dann scheint es keinen Ausweg mehr zu geben.

Egal ob Sie durch Ihre soziale oder wirtschaftliche Lage in existentielle Not geraten sind, wir helfen Ihnen aus der Schuldenfalle – nämlich in unserer Schuldnerberatung. Wir

  • sorgen für die psychische, soziale und wirtschaftliche Stabilisierung der Ratsuchenden.
  • wollen Sie wieder in die Lage versetzen, Ihre schwierige Lebenssituation selbständig zu bewältigen.
  • helfen Ihnen einen persönlichen Haushaltsplan aufzustellen, der die Schulden reduziert und tilgt, eine erneute Überschuldung vermeidet und die notwenigen Ausgaben für den Lebensunterhalt ermöglicht.

Kontaktieren Sie uns in der Caritas- Schuldnerberatung.

 

 

Wohngruppe für Frauen: Haus St. Rita

Oft trifft es gerade Frauen: Sie müssen Gewalt erleben oder befinden sich in einer anderen Krisensituation. Auch Frauen, die wohnungslos, suchtmittelabhängig oder aus der Haft entlassen sind, wissen oft nicht wohin.

Da kommt das Caritas Haus St. Rita in Regensburg ins Spiel. Sie ist eine Einrichtung für volljährige Frauen, deren besondere Lebensverhältnisse zu erheblichen sozialen Schwierigkeiten geführt haben. Die Einrichtung bietet

  • eine geschützte Wohnmöglichkeit
  • sozialtherapeutische Betreuung sowie
  • Beratung und Hilfe durch sozialpädagogische Fachkräfte

Ziel der Hilfen ist es, die Frauen aus der sozialen Not wieder an eine selbständige Lebensführung heranzuführen und sie zu eigenverantwortlichem Handeln zu befähigen. In der Konsequenz dazu steht die berufliche und soziale (Wieder-)Eingliederung der Frauen.

Die Wohngruppe bietet Platz für sechs Frauen (und deren Kinder). Die Bewohnerinnen versorgen sich selbst und können bis zu 1 Jahr in der Einrichtung bleiben. Notaufnahmen sind jederzeit möglich.

Melden Sie sich bei uns oder kommen Sie vorbei im Caritas Haus St. Rita.

Haus Mutter und Kind

Junge Mütter, die in einer schwierigen Lebenssituation sind, können mit ihren Kindern auch im

Haus Mutter und Kind der Katholischen Jugendfürsorge Unterschlupf finden. Dort wohnen Mutter und Kind in freundlichen, modernen Apartments. Zur Verfügung stehen alleinerziehenden Müttern und schwangeren Frauen, i.d.R. ab 16 Jahren, insgesamt

  • zehn Apartments
  • Gemeinschafträume
  • Spielplatz

Zielsetzung der pädagogischen Fachkräfte ist es, die Mütter in ein selbstbestimmtes Leben zu entlassen. Bis dies möglich ist, erhalten sie alltagspraktische und pädagogisch-psychologische Unterstützung.

Das wäre eine Option für Sie? Hier finden Sie die Kontaktdaten vom Haus Mutter und Kind.

Übergangsheim für alleinstehende Männer

Alleinstehende Männer in besonderen sozialen und wirtschaftlichen Nöten müssen nicht auf der Straße stehen. Für Sie gibt es unser Übergangsheim für alleinstehende Männer der Caritas, eine Einrichtung zur Eingliederung für erwachsene Männer.

Aufnahme finden in der Regel Strafentlassene. Sie erhalten in der Einrichtung

  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • soziale Betreuung durch ein gezieltes Lernprogramm

Ziel dieser Einrichtung: die Befähigung zu einem Leben mit Zukunft in der Gemeinschaft in sozialer Verantwortung ohne weitere Straftaten.

Sie wollen wieder in geregelte Bahnen kommen? Dann kommen Sie zu uns ins Übergangsheim für alleinstehende Männer der Caritas.

Wohnungslosen- und Obdachlosenhilfe

Auf den ersten Blick scheinen in unserer Region vier Wände und ein Dach über den Kopf selbstverständlich zu sein. Das ist aber nicht für jeden so. Es gibt auch Menschen, die keine angemessene und bezahlbare Wohnung finden. Für diese soziale Not können vielfältige Probleme die Ursachen sein.

Sie leben entweder in Notunterkünften und Pensionen oder können im besten Fall kurzzeitig bei Bekannten unterkommen. Andere verfügen zwar über Wohnraum, sind aber ständig in der Gefahr, diesen zu verlieren. Dabei ist die Wohnungslosigkeit oft nur das Ergebnis eines langfristigen Verarmungs- und Ausgrenzungsprozesses.

Falls Sie obdachlos sind und scheinbar alltägliche Dinge für Sie große Herausforderungen darstellen, dann kommen Sie zu uns. Egal ob Sie

  • alleinstehend sind
  • keinen Arbeitsplatz haben
  • ohne Einkommen leben
  • auf soziale Bindungen, wie Verwandte, Freunde oder Bekannte verzichten müssen

Bei uns finden Sie intensive Unterstützung und Betreuung. Wenden Sie sich an unsere Caritas Wohnungslosen- und Obdachlosenhilfe.

Streetworker in Regensburg

Wenn Sie nicht zu uns kommen, dann kommen wir eben zu Ihnen. Ein Streetworker der Caritas ist in Regensburg unterwegs, sozusagen als Anwalt für Menschen

  • die ihre Arbeit verloren haben
  • keine Wohnung mehr haben
  • die Gewalt erfahren oder selbst gewalttätig geworden sind
  • die abhängig von Alkohol oder anderen Drogen sind

Der Streetworker geht auf die Menschen zu, die keine Unterstützung mehr in der Gesellschaft haben und gibt ihnen ein Stück Selbstwert, Hoffnung und Teilhabe zurück. Für seine Arbeit baut er auf das Netzwerk verschiedenster sozialer Einrichtungen vor Ort.

Das wäre genau der Ansprechpartner, den Sie gesucht haben? Hier finden Sie die Kontaktdaten des Streetworkers in Regensburg.