Hände einer Person halten fürsorglich Hände einer anderen

Seelsorge – wir kümmern uns um Seele, Geist & Leib

In der Bibel wird die Begebenheit erzählt, wie der Prophet Elija einer Witwe in der Küstenstadt Sarepta begegnet. Sie ist bitterarm, verzweifelt und erwartet vom Leben nichts mehr. Der Prophet tröstet sie, gibt ihr ihr verlorenes Gottvertrauen und neuen Lebensmut zurück. Diese Erzählung aus dem ersten Buch der Könige (1Kön 17,8-24) ist eine von vielen, die beschreiben, was die Kirche mit Seelsorge meint.

Die Freude und die Hoffnung, aber auch die Trauer und die Angst der Menschen dieser Welt dürfen Christen nicht unberührt lassen. „Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden“, so drückt es der Apostel Paulus im Römerbrief aus (Röm 12,15). Mit „Seelsorge“ will die Kirche Menschen auf ihrem Weg zum „Heil-sein“ und „Ganz-sein“ - einfach gesprochen auf ihrem Weg zum Glück - begleiten.

Wenn Sie sich ganz allgemein über die Seelsorge im Bistum Regensburg informieren wollen, dann wenden Sie sich an die Hauptabteilung Seelsorge.

Junge Frau im Gespräch mit Mann

Wer es wagt, Belastendes anzusprechen, erlebt oft eine ungeahnte Befreiung.

mehr
Schwimmer holt Kreuz aus dem Wasser

Sie brauchen seelischen Beistand? Bei uns finden Sie einen Ansprechpartner.

mehr
Frau geht auf aufgebrachte Frau ein
©iStock.com/Thomas EyeDesign

Sie sind eine Frau und suchen Unterstützung auf Ihrem Weg?

mehr
Ordensmann hört Mann zu
©Dr. Paulus Decker/Pfarrbriefservice.de

Selbst der stärkste Mann braucht hin und wieder einmal Unterstützung.

mehr
Gruppe von Jugendlichen, ein Mädchen schaut in Kamera
©iStock.com/oleg66

Wir wollen jungen Menschen Mut machen zum Leben und zum Glauben.

mehr
Hand drückt Hand einer alten Frau
©fotolia.de/Sandor Kasco

Altwerden in Würde – wer will das nicht?

mehr