Bistum Regensburg beauftragt weitere Ansprechpartnerin für Fälle des sexuellen Missbrauchs

27.07.2016
Marion Kimberger

Marion Kimberger ist die zusätzliche Ansprechpartnerin der Diözese Regensburg für Verdachtsfälle sexuellen Missbrauchs. Damit hat das Bistum Regensburg neben Dr. Martin Linder eine weitere Beauftragte. Die 62-jährige Juristin wurde von der Diözese beauftragt, damit es sowohl einen männlichen als auch weiblichen Ansprechpartner gibt, wie es in den Leitlinien vorgesehen ist. Menschen, die sich an das Bistum wenden, können somit entscheiden, ob sie lieber mit einem Mann oder einer Frau sprechen möchten.

Als Diözesanbeauftragte zur Klärung von Vorwürfen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener durch Kleriker und kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat Marion Kimberger folgende Aufgaben:

  • Sie berät die Geschädigten und öffnet ihnen den Zugang zu konkreten Hilfen.
  • Sie nimmt eine erste Plausibilitätsbewertung von Hinweisen vor, informiert die Bistumsleitung und berät zum weiteren Vorgehen.
  • Sie prüft die Anträge auf materielle Leistungen in Anerkennung des Leids, das Opfern sexuellen Missbrauchs zugefügt wurde.   
  • Sie berät kirchliche Einrichtungen über die Einrichtung und Verbesserung von Präventionsmaßnahmen.

Marion Kimberger wurde 1954 geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist seit 1982 Juristin. Bis 2015 war sie als Rechtsanwältin mit der Fachanwaltsbezeichnung "Fachanwältin für Familienrecht" tätig. Bischof Rudolf Voderholzer hat sie zur neuen Ansprechpartnerin für Hinweise auf sexuellen Missbrauch durch Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter im kirchlichen Dienst ernannt.


Marion Kimberger: „Falls Sie sexuellen Missbrauch durch ein Kirchenmitglied erfahren mussten, stehe ich als Ansprechpartnerin gern zur Verfügung. Aufgrund meiner Ausbildung zur Juristin hoffe ich, Ihnen helfen zu können.“

Kontakt:

Marion Kimberger
Tel: 0941 20914268
E-Mail: marion.kimberger@kimberger-online.de



Sie suchen weitere Informationen oder Rat? Hier finden Sie alle Anlaufstellen im Bistum für Opfer von Missbrauch und Körperverletzung

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen