„Bitte keine Blumen“: Bischof Rudolf Voderholzer besuchte Theaterpremiere des Theaterkreises Dompfarrei

17.04.2018

 „Bitte keine Blumen“ - so lautet der Titel einer abendfüllenden Komödie, die der Theaterkreis Dompfarrei 2018  derzeit an sechs Freitag- und Samstag-Abenden im Erzbischof-Buchberger-Heim (Weiherweg 6, 93051 Regensburg) zur Aufführung bringt. 

Zur Vorstellung am vergangenen Samstag konnte Regisseur Ulrich Wabra (hauptamtlicher Diakon der Dompfarreiengemeinschaft St. Emmeram / St. Ulrich, Regensburg) Bischof Rudolf Voderholzer begrüßen.  Die Spielergruppe zeigte sich über den prominenten Besuch sehr erfreut - und im Anschluss an die Aufführung kam Bischof Rudolf hinter den Bühnenvorhang und lobte die Professionalität der Darbietung.

 

Theateraufführungen dienen gutem Zweck

Seit über 40 Jahren bringt der Theaterkreis jedes Jahr eine herzhafte Komödie in der Osterzeit auf die Bühne. Der Erlös wird für kirchliche und soziale Zwecke gespendet. In der Spielsaison 2017 konnten insgesamt 5900 Euro an Pfarreien, Initiativen und hilfsbedürftige Personen weitergegeben werden.

Weitere Aufführungen sind: Freitag, Samstag, 20./21.; 27./28. April jeweils um 20.00 Uhr im Saal der Katholischen Studentengemeinde.