Die Regensburger Sonntagsbibel liegt jetzt in der zweiten Auflage vor – Freude über die sehr große Nachfrage

17.04.2018
Dr. Albrecht Weiland vom Verlag Schnell und Steiner überreicht Bischof Rudolf Voderholzer die zweite Auflage der Regensburger Sonntagsbibel.

Die Regensburger Sonntagsbibel ist jetzt wieder im Buchhandel erhältlich. Die überraschend große Nachfrage hat zu einer zweiten Auflage des Werkes geführt. Am Montagnachmittag, am 91. Geburtstag von Papst em. Benedikt XVI., wurde die durchgesehene zweite Auflage Bischof Dr. Rudolf Voderholzer in Regensburg vorgestellt. Dazu war die Gruppe von Mitarbeitern, die das Projekt in den vergangenen Jahren erarbeitet hatte, sowie Verleger Dr. Albrecht Weiland vom Verlag Schnell und Steiner gekommen.

Die Regensburger Sonntagsbibel vereint die Lesungstexte zu den Sonn- und Feiertagen mit zahlreichen hochwertigen künstlerischen Darstellungen aus dem ganzen Bistum Regensburg. Enthalten sind außerdem geistliche Texte von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt. Der Bischof zeigte sich über die hervorragende Annahme dieses maßgeblichen Projekts mit hohem geistlichen Anspruch im Bistum Regensburg sehr erfreut.

In der Nachfolge des über lange Zeit katechetisch bewährten "Goffiné" ist die Regensburger Sonntagsbibel ein unter allen Diözesen im deutschen Sprachraum einzigartiges Projekt mit unmittelbarem diözesanem Bezug. Sie strahlt allerdings weit über die Diözese Regensburg hinaus, wie anhand der Reaktionen auf die erste Auflage schnell festzustellen war. So hatte sich schon bald gezeigt, dass nicht weniger positive persönliche Rückmeldungen aus dem gesamten deutschen Sprachgebiet eingehen.

Bischof Rudolf Voderholzer übergibt im November 2017 ein Exemplar der Regensburger Sonntagsbibel an Papst em. Benedikt XVI.

Auch Papst em. Benedikt XVI. hat eine Regensburger Sonntagsbibel

Im vergangenen November hatte Bischof Dr. Voderholzer die Regensburger Sonntagsbibel Papst em. Benedikt in Rom vorgestellt. In der Kindheit der Familie Ratzinger war der "Goffiné" ein maßgeblicher Bestandteil der Vorbereitung am Vorabend zur Feier der heiligen Messe des jeweiligen Sonntags.

Die Nachfrage nach der im vergangenen Jahr veröffentlichten ersten Auflage der Regensburger Sonntagsbibel hatte sich bald als sehr groß erwiesen. Innerhalb kurzer Zeit war sie vergriffen. Die neue Auflage ist nun zum Preis von 39,95 Euro im Buchhandel und beim Verlag Schnell und Steiner erhältlich. Wiederholt wurde die Regensburger Sonntagsbibel schon als "schönes Geschenk zur Erstkommunion" erworben, wurde bei dem Treffen mitgeteilt. Die passend zu den Texten aus der Heiligen Schrift gezeigte Kunst hat stets den diözesanen Bezug, ist aber von einer "großen Gültigkeit geprägt, die weit darüber hinausgeht", erklärte der Regensburger Bischof.

Das Team der Regensburger Sonntagsbibel, vorne rechts Bischof Rudolf Voderholzer mit dem neuen Sonntagsbibel-Ständer.

Für die Sonntagsbibel gibt es jetzt eigens entwickelte Ständer

Die Werkstätten der Katholischen Jugendfürsorge in Straubing haben bereits verschiedene Modelle eigener Ständer für die Regensburger Sonntagsbibel entwickelt, die am Montagnachmittag ebenfalls präsentiert wurden. Die jeweiligen Originale der Ständer können über den Online-Shop des Regensburger Verlags Schnell und Steiner bezogen werden.

Zur Gruppe, die die Regensburger Sonntagsbibel in den vergangenen Jahren erarbeitet hat, gehören Frau Dr. Maria Baumann, Leiterin der Kunstsammlungen des Bistums, Prof. Dr. Sigmund Bonk, Direktor des Akademischen Forums Albertus Magnus, sowie der Theologische Referent Gabriel Weiten. Die Leitung liegt bei Herrn Wolfgang Stöckl, dem Bischöflichen Beauftragten für Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg.

 

Sie möchten die Regensburger Sonntagsbibel genauer kennenlernen?

Wolfgang Stöckl führt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe quer durchs Bistum in die Regensburger Sonntagsbibel ein. Die Veranstaltungen finden bis Oktober 2018 statt. Die Termine und weitere Infos finden Sie in der Übersicht und bei der Katholischen Erwachsenenbildung.