Die Sternsinger besuchen Bischof Rudolf

06.01.2018

Der heutige Samstag gilt seit jeher als der Tag, an dem die Heiligen Drei Könige am Stall in Bethlehem angekommen sind. Am 6. Januar feiern wir deshalb das religiöse Hochfest, das als „Epiphanias“ bekannt ist. Um daran zu erinnern waren heute bei Bischof Dr. Rudolf Voderholzer die Sternsinger aus St. Ulrich (Niedermünster), der Dompfarreiengemeinschaft St. Emmeram-St. Ulrich in Regensburg, zu Besuch. Die Sternsinger der bundesweiten Aktion des Kindermissionswerks und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) wurden von Bischof Rudolf Voderholzer und Generalvikar Michael Fuchs im Bischöflichen Ordinariat herzlich begrüßt. Textsicher und überzeugend haben sie dort gesungen und den Segen an die vielen Türen im Ordinariat geschrieben. Im Anschluss zeigte ihnen Bischof Rudolf auch noch seine Krippensammlung und bedankte sich bei den fleißigen Dreikönigssingern für den schönen Besuch.

 

 

"Segen bringen, Segen sein"

 

Zum 60. Mal sind rund um den 6. Januar 2018 bundesweit die Sternsinger unterwegs gewesen. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“, so lautete das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder Kinder und Jugendliche in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür gezogen sind. Dieses Jahr drehte sich dabei alles um das Beispielland Indien und das Thema der Kinderarbeit dort.

Auch im Bistum Regensburg waren die Kinder und Jugendlichen als Dreikönigssinger unterwegs und haben in ihren Pfarrgemeinden Spenden gesammelt.  So kamen „Caspar“, „Melchior“ und „Balthasar“ zum Beispiel auch im ehemaligen Wohnhaus von Joseph Ratzinger in Pentling bei Regensburg vorbei.

Bei der 59. Aktion zum Jahresbeginn 2017 hatten die Sternsinger rund 46,8 Millionen Euro gesammelt. Um die 300.000 Mädchen und Jungen sowie circa 90.000 Begleitende hatten sich in 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten beteiligt. 1.639 Projekte für Not leidende Kinder in weltweit 107 Ländern konnten die Sternsinger 2016 unterstützen.

Die Zahlen rund um die Sternsinger Aktion auf einen Blick:

 

Sammelergebnis 2017: 46.800.206,10 Euro

 

Sternsinger bundesweit 2017: rund 300.000

 

Begleitende bundesweit 2017: rund 90.000

 

beteiligte Gemeinden und Einrichtungen 2017: 10.328

 

geförderte Projekte 2016: 1.639 in 107 Ländern

 

Gesamtergebnis seit 1959: mehr als eine Milliarde Euro (rund 1.040.800.000 Euro)

 

geförderte Projekte seit 1959: rund 71.700

 

(Quelle: www.sternsinger.de)