Nikoläuse spenden 1200 Euro für Familien in Not

12.01.2016
Freudig und dankbar nahm Gabriele Dotzer die Spende von „Chef-Nikolaus“ Berthold Lorenz entgegen. (Foto: Kutz/burcom Regensburg)

Seit 2004 sind Berthold Lorenz und seine vier Kollegen jährlich als Nikolaus unterwegs. In diesem Jahr besuchten die Männer der Kolpingfamilie Herz Marien 41 Familien und machten den Kindern eine Freude. Als Dank für ihr Kommen bitten die Nikoläuse immer um eine kleine Spende. Das stolze Ergebnis diesmal: 1200 Euro.

"Dieses Geld wollen wir dorthin bringen, wo es auch wirklich gebraucht wird", so Lorenz. Seit 2004 spenden die Nikoläuse den Erlös an die Schwangerschaftsberatung der Caritas. Auf diese Weise helfen Familien mit ihren Spenden wiederum anderen Familien, die um jeden Euro dankbar sind. Gabriele Dotzer, Leiterin der Caritas-Beratungsstelle, freut sich: "Mit diesem Geld können wir ein Jahr lang bis zu 30 Familien mit Soforthilfen unterstützen", sagte Dotzer. Bei zahlreichen Familien, die zur Beratungsstelle kommen, wird das Geld am Ende des Monats knapp. Dann können Dotzer und ihr Team unkompliziert und unbürokratisch einspringen, damit das Notwendigste besorgt werden kann. Bedürftige Familien können dann ein ordentliches Essen kochen, ihren Kleinkindern Windeln kaufen oder die Stromrechnung bezahlen.

Vor gut 40 Jahren wurde die "Beratungsstelle für Frauen in Konfliktsituationen" in Regensburg errichtet. Sie war in Bayern die erste katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen. Die Beratungs- und Hilfeleistungen reichen von der präventiven Arbeit mit Jugendlichen über die allgemeine Schwangeren- und Partnerberatung bis hin zur Begleitung nach der Geburt sowie Vermittlung und Vergabe von finanziellen Mitteln. Weitere Infos: www.caritas-schwangerschaftsberatung.de.