„Priesterseminar auf Zeit“ – ein neues Projekt des Regensburger Priesterseminars

04.07.2017

Das Priesterseminar St. Wolfgang der Diözese Regensburg bietet ab Herbst 2017 interessierten jungen Männern zwischen 18 und 30 Jahren für einen bestimmten Zeitraum die Möglichkeit, dort zu wohnen und den Weg zum Priesterberuf näher kennenzulernen.

"Das Ziel dieses vollkommen neuen Projekts ist es, Interessierten eine ganz sanfte Einstiegsmöglichkeit zu öffnen: Kommt in unser Haus, schaut Euch das an, lebt mit, hört Euch um, erfahrt einiges über das geistliche Leben und die Ausbildungsmöglichkeiten. Eine Bitte haben wir an Euch: Nämlich, dass diese Zeit der Klärung der Frage dienen soll, ist der priesterliche Weg etwas für mich?", erklärt der Spiritual des Priesterseminars, Matthias Effhauser.

Mitmachen, so Matthias Effhauser, können junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren. Ob sie eine Berufsausbildung bereits gemacht haben oder gerade machen, ob sie ein Studium beginnen oder bereits in einem Studium sind, spiele keine Rolle. Dieser Personenkreis ist herzlich eingeladen, sich zu melden. Nach einem gemeinsamen Gespräch über die Motivation zu diesem Schritt können die Bewerber zunächst für ein Semester im Priesterseminar verbleiben. Zeige sich dann, dass der Gast weitergehend interessiert ist, kann ein weiteres Semester angehängt werden. Nach einem Jahr (zwei Semester) endet das Projekt aber letztlich.

 

Mitleben im Priesterseminar - ganz unverbindlich

Während des "Priesterseminars auf Zeit" leben die Gäste im Haus. Sie haben ihr eigenes Zimmer, leben den Alltag des Priesterseminars mit und können dann an allen Programmpunkten des Seminarbetriebs teilnehmen: "An Gottesdiensten, an geistlichen Angeboten, an Vorträgen, die dort angeboten werden, um einen guten und realistischen Eindruck der Ausbildungsmöglichkeiten dieses Hauses zu bekommen", so Spiritual Effhauser.

Das Priesterseminar auf Zeit versteht sich ausdrücklich nicht als "Priesterseminar auf Probe", es ermöglicht lediglich das Mitleben für eine bestimmte Zeit und verleiht somit auch keinen Status. Es ergeben sich darüber hinaus also keinerlei Verpflichtungen. Es ist damit deutlich abgegrenzt von der offiziellen Aufnahme in das Priesterseminar. Das Priesterseminar auf Zeit soll klären, ob der priesterliche Weg ein Berufungsweg sein könnte, den man weiterverfolgen will. Wer sich nach dieser Zeit mit dem Gedanken trägt, in das Priesterseminar einzutreten, wird dann mit dem offiziellen Weg der Aufnahme vertraut gemacht.

Weitere Informationen zum "Priesterseminar auf Zeit" erhalten Sie im Info-Flyer und direkt beim Priesterseminar St. Wolfgang.

Radiobeitrag mit Spiritual Matthias Effhauser zum "Priesterseminar auf Zeit":

 

Unser Video gibt Ihnen einen Einblick in den Alltag im Priesterseminar: