„Thomas von Aquin und Immanuel Kant“ – Ein Vortrag

01.06.2016
Prof. Dr. Sigmund Bonk

Der Kirchenlehrer Thomas von Aquin und der Aufklärer Immanuel Kant stehen am Donnerstag, 9. Juni 2016 im Mittelpunkt des Akademischen Forums Albertus Magnus. Zur „Verwobenheit des Gottesglaubens mit der praktischen Vernunft bei Thomas von Aquin und Immanuel Kant“ wird Prof. Dr. Sigmund Bonk auf Gemeinsamkeiten der beiden Denker eingehen und dabei die optimistischen Gottesbeweise bei Thomas von Aquin sowie die pessimistische Kritik aller Gottesbeweise bei Immanuel Kant beleuchten.

Die Veranstaltung findet im Diözesanmuseum in Regensburg statt. Der Vortrag versteht sich als ergänzender Beitrag zur Ausstellung "Mehr als Schwarz & Weiß. 800 Jahre Dominikanerorden" in Regensburg, St. Blasius (Dominikanerkirche). Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen!

WO?             
Diözesanmuseum, Emmeramsplatz 1, 93047 Regensburg

WANN?
Donnerstag, 9. Juni 2016, 19.30 Uhr

KOSTEN?
5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht notwendig

KONTAKT? 
Akademisches Forum, Tel. 0941/597-1612; akademischesforum@bistum-regensburg.de