Bischof Voderholzer sitzt vor einer Klasse von Grundschülern
Pastoralbesuch des Bischofs im Gymnasium Lappersdorf

Jugendbildung

Jugendbildung ist nicht allein Sache der Schulen. Auch im außerschulischen Bereich gibt es vielfältige Bildungsmöglichkeiten für junge Menschen. Die kirchliche Jugendarbeit im Bistum Regensburg eröffnet hierfür ein weites Feld.

Kurse, Seminare, Pilgerfahrten, internationale Jugendbegegnungen

Bildungsangebote kommen zum einen von den katholischen Jugendverbänden in der Diözese Regensburg unter dem Dach des BDKJ und dem Bischöflichen Jugendamt mit seinen Außenstellen - den katholischen Jugendstellen, zum anderen von den Fachstellen für Schüler/innen, für Ministrantenpastoral und für religiöse Bildung.

Angeboten werden zum Beispiel:

  • Kurse für die Leitung von Gruppen
  • Pilgerfahrten zu religiösen Kraftorten wie Rom oder zur ökumenischen Gemeinschaft von Taizé
  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Kulturelle Angebote

Mitarbeit in Projektgruppen, Engagement in Teams, Gruppen und Gemeinschaften

Auf allen Ebenen - sei es in einer Jugendgruppe vor Ort, Projektteams auf Landkreisebene oder auf Ebene der Diözese Regensburg - können sich junge Menschen kurz- und längerfristig engagieren. Hier können sie sich ausprobieren, fortbilden, etwas bewegen und gleichzeitig Spaß dabei haben.

Das Angebot und die Engagementmöglichkeiten sind so vielfältig, dass es lohnt, sich genauer zu informieren:

  • über die allgemeinen Möglichkeiten in der Diözese Regensburg beim Bischöflichen Jugendamt
  • über die konkreten Gegebenheiten in der Region bei der entsprechenden Jugendstelle
  • über die unterschiedlichen Jugendverbände beim Dachverband BDKJ und den einzelnen Mitgliedsverbänden:
    • bei der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB)
    • bei den katholischen Pfadfindern (DPSG und PSG)
    • bei den Verbänden, die eng mit Schulen zusammenarbeiten (KSJ und J-GCL)
    • beim katholischen Sportverband, der DJK
    • bei der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG)
    • bei der Kolpingjugend
    • über weitere Möglichkeiten bei den Fachstellen des Bischöflichen Jugendamts und bei der Diözesanstelle der JUGEND 2000

     

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen