Holzbank im Wald, auf der eine Flasche Wodka steht

Raus aus der Sucht – mit der Suchtberatung der Caritas

Alkohol, Medikamente, Glücksspiel, Onlinespiele, Essen, harte Drogen - süchtig kann man nach vielen Dingen werden. Sucht ist für viele Menschen eine Flucht aus dem stressigen Alltag, die sie Probleme für kurze Zeit vergessen lässt. Das Thema Sucht kann dabei jeden von uns treffen: Einen selbst, aber auch jemanden in der Familie oder aus dem Freundeskreis.

Hilfe aus der Sucht

Süchte sind stark, oft zu stark. Dagegen allein anzukämpfen ist häufig kaum möglich. Deswegen möchten die Menschen in der Suchtberatung der Caritas im Bistum Regensburg Ihnen helfen! Gemeinsam finden Sie einen Weg aus dem Teufelskreis. Auch wenn Sie Angehöriger eines Süchtigen sind und Rat suchen, ist die Caritas für Sie da.

Gehen Sie auf die Seite der Suchthilfe Ostbayern und nehmen Sie Kontakt per Mail auf. Hier können Sie auch einen Termin vereinbaren.

Sie wollen sich beraten lassen, bleiben aber lieber anonym? Dann nutzen Sie die kostenlose Online-Suchtberatung.

Caritas-Suchtambulanzen: Erste Hilfe für Süchtige

Wenn Sie online den ersten Kontakt hergestellt haben und das persönliche Gespräch wünschen, laden wir Sie ein in eine unserer Caritas-Fachambulanzen für Suchtprobleme. Dort steht nicht nur die Suchtkrankheit selbst im Fokus, sondern auch seelische, körperliche und organisatorische Aspekte. Die Caritas-Suchtambulanzen bieten Ihnen

  • sozialpädagogische, psychologische und ärztliche Fachkräfte
  • Suchtberatung
  • Diagnostik
  • Vermittlung in stationäre Maßnahmen
  • ambulante Rehabilitation
  • Krisenintervention
  • Nachsorge
  • Informations- und Präventionsmaßnahmen.

Außerdem kooperieren die Suchtambulanzen mit betrieblichen Stellen, Einrichtungen der Jugendhilfe und anderen. Im Bistum Regensburg gibt es zwölf Suchtambulanzen. Hier sehen Sie, wo Sie die Fachambulanzen für Suchtprobleme finden können.

Stationäre Rehabilitation in der Fachklinik Haselbach

Wenn Sie mehr brauchen, als Ihnen ein Gespräch und die damit verbundenen Hilfen bieten können: Die Caritas-Fachklinik Haselbach im Bayerischen Wald hilft Ihnen, auch schwere Süchte hinter sich zu lassen.

 

Dort finden Sie:

  • 38 Therapieplätze
  • eine freundliche und familiäre Atmosphäre
  • ein therapeutisches Team aus Ärzten, Psychologen und Sozialpädagogen.
  • eine individuelle Abstimmung aller Maßnahmen und Therapieformen
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • einen ausgefüllten und ausgewogen strukturierten Tagesablauf
  • Phasen der Aktivität sowie Phasen der Ruhe und Erholung
  • eine landschaftlich und klimatisch reizvolle Umgebung an den Ausläufern des Bayerischen Waldes, rund 18 Kilometer nördlich von Straubing.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Caritas-Fachklink Haselbach.

Nachsorge in der Adaptionseinrichtung START

Endlich suchtfrei! Jetzt fehlt nur noch ein geregelter Alltag. Damit Sie den Einstieg in das tägliche Leben schaffen, unterstützt Sie die Caritas in Regensburg mit der Adaptionseinrichtung START. Sie bietet Ihnen

  • Unterstützung zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung
  • eine Wohnmöglichkeit über mehrere Monate.

Informieren Sie sich über START bei der Caritas Suchthilfe.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen