Mediathek Startseite

Wallfahrt auf dem tschechischen Pilgerweg bei den deutsch-tschechischen Jakobsta

24.07.17   |  

Bild von
  • Bischof Dr. Tomáš Holub bei der Segnung des Jakobssteins vor der Kirche in Všeruby.

  • Die Jakobspilger kurz nach dem Start am Ortsausgang von Všeruby. An der Spitze Bischof Dr. Tomáš Holub und Generalvikar Prälat Michael Fuchs.

  • In der Jakobskapelle bei Seugenhof trägt sich Bischof Dr. Tomáš Holub ins Pilgerbuch ein, was nach ihm auch Generalvikar Prälat Michael Fuchs tat.

  • Vor der Jakobskapelle trug Pfarrer Engelbert Ries Fürbitten vor. Neben ihm Schützenmeisterin Anita Baumann und 1. Bürgermeister Josef Kammermeier, rechts Generalvikar Prälat Michael Fuchs und Hauptorganisator Josef Altmann.

  • Natürlich war auch Zeit zum pastoralen Gedankenaustausch...

  • ...zwischen Bischof Dr. Tomáš Holub und Generalvikar Prälat Michael Fuchs.

  • Schon in Eschlkam, die letzten Meter bis zum Ziel: ein Teil der Pilger.

  • Erstkommunionkinder begrüßten die Geistlichen und überreichten ihnen Blumen.

  • Bischof Dr. Tomáš Holub bei seiner Predigt.

  • Die meisten Elemente des Wortgottesdienstes wurden in Deutsch und Tschechisch vorgetragen.

  • Die Zelebranten des Festgottesdienstes: Ruhestandspfarrer Ludwig Bumes, Generalvikar Prälat Michael Fuchs, Diakon Josef Schlecht, Bischof Dr. Tomáš Holub, Ortspfarrer Engelbert Ries, Pfarrer P. Přemyslav Ciupak.

  • Hauptorganisator Josef Altmann bei seinem Rückblick auf die Jakobstage.

  • Generalvikar Prälat Michael Fuchs bei seinem Grußwort.

Unter dem Motto „Mit Jakobus Brücken bauen“ fanden von 21.  bis 23. Juli 2017 die deutsch-tschechischen Jakobstage mit drei Pilgerwanderungen auf dem tschechischen Jakobsweg statt. Die Schirmherrschaft hatten die Diözesanbischöfe Dr. Rudolf Voderholzer und Dr. Tomáš Holub übernommen. Der Pilsener Oberhirte pilgerte die zehn Kilometer lange Etappe am Sonntag zusammen mit dem Regensburger Generalvikar Prälat Michael Fuchs mit, beide waren auch Hauptzelebranten beim Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakob in Eschlkam.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen