Mediathek Startseite

Das Turiner Grabtuch im Bistum Regensburg

26.01.16   |  

Bild von

 

Das Turiner Grabtuch im Bistum Regensburg? Wie geht das?

 

Möglich macht das ein Faksimile - eine Kopie des Turiner Grabtuchs. Bischof Rudolf Voderholzer besitzt so eine. Er hat sie aus Anlass des Heiligen Jahrs der Barmherzigkeit den Menschen im Bistum zur Verfügung gestellt, damit alle Pfarreien in der Diözese es für Gottesdienste und Veranstaltungen "buchen" können.

 

Aufgearbeitet wurde das Faksimile im Kloster Mallersdorf. Zum ersten Aufbau kommt das 4,60 Meter lange Tuch am 4. Februar 2016. Gebucht werden kann es ab Aschermittwoch, den 10. Februar bis zum 20. November 2016. Alle Infos zur Buchung des Turiner Grabtuchs bekommen Sie auf unserer Website zum Jahr der Barmherzigkeit.

 

Aber wieso entsteht gerade jetzt diese Aktion?

 

Im Jahr der Barmherzigkeit bekommt das Turiner Grabtuch eine besondere Bedeutung, soll auf ihm doch das Antlitz Christi zu sehen sein. Und wie Papst Franziskus sagt: "Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit."

 

Im Radiobeitrag erzählen Domkapitular Thomas Pinzer und Gerhard Büchl vom Bischöflichen Seelsorgeamt, wie es zu der Aktion gekommen ist und erklären, wie und wofür das Turiner Grabtuch gebucht werden kann.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen