Mediathek Startseite

Ein außergewöhnlicher Blick auf Regensburg und den Dom

01.09.16   |  

Bild von
  • Hans Weber, der Leitende Baudirektor des Staatlichen Bauamts Regensburg, führt durch den Dom. Noch sind alle am Boden, aber bald geht es hoch hinaus.

  • Durch eine aufklappbare Luke im Boden des Dachstuhls kann man 35 Meter nach unten blicken, direkt in das Längsschiff des Doms.

  • Manchmal wird es ganz schön eng.

  • Angekommen auf dem Aussichtssteg zwischen den beiden Domtürmen: Bischof Rudolf Voderholzer und Regierungspräsident Axel Bartelt blicken über Regensburg.

  • Blick über die Stadt bei strahlendem Sonnenschein.

  • In luftiger Höhe ist man nah dran an den beiden Domspitzen.

365 Stufen sind es von ganz unten bis zum Aussichtssteg zwischen den Türmen des Regensburger Doms. Wer da hinauf möchte, sollte möglichst schwindelfrei sein und gutes Schuhwerk dabei haben, denn ein bisschen abenteuerlich ist der Aufstieg schon. Es geht durch enge Öffnungen, über Holzbalken, wieder hinaus ins Freie auf die Balustrade und über schmale Wendeltreppen – und nicht selten heißt es: Vorsicht, Kopf einziehen!

Doch der Aufstieg hat sich für Bischof Rudolf Voderholzer und Regierungspräsident Axel Bartelt gelohnt. 

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen