Mediathek Startseite

Marsch für das Leben 2016

20.09.16   |  

Bild von
  • Am 17. September 2016 fand in Berlin vor dem Reichstag der diesjährige Marsch für das Leben statt.

  • Fünf deutsche Bischöfe begleiteten ihn, hier ist Erzbischof Heiner Koch von Berlin zu sehen.

  • Mit dabei waren auch der Augsburger Weihbischof Florian Wörner, der Bischof von Regensburg Rudolf Voderholzer und der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp . Nicht auf dem Bild zu sehen ist der Berliner Weihbischof Matthias Heinrich.

  • Unter den Teilnehmern waren wieder sehr viele junge Menschen,

  • manche reisten durchaus sportlich an.

  • Die gute Laune gab dem Marsch auch den Charakter eines Festivals.

  • Der Marsch für das Leben war auch international. Hier eine Gruppe von den Philippinen.

  • Hier eine Gruppe orientalischer Christen.

  • Die Botschaft des Marsches war einhellig positiv, nämlich uneingeschränkt für das Leben.

  • Veranstaltungsleiter ist der Publizist Martin Lohmann, hier zu sehen mit der Vorsitzenden der CDL, Mechthild Löhr.

  • In den Medien fand der Einsatz der Christen eher weniger Beachtung. Hier interviewt Rudolf Gehrig von EWTN den Bischof von Regensburg.

  • 7500 Menschen begleiteten den Marsch. Das waren rund 500 mehr als im Jahr zuvor.

  • Zum Abschluss wurde ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, dem Pastor Dr. Werner Neurer und Bischof Rudolf vorstanden.

  • Das Grußwort von Bischof Rudolf können Sie nachlesen.

  • Unterwegs wurden die Christen durchaus auch mit Applaus begleitet.

  • Die Lebensrechts-Gegner waren aber auch aktiv, mitunter so laut, dass sie sich die Ohren zuhalten mussten. Sie zählten etwa 400 Personen.

  • Wie üblich wurden die Lebensrechts-Gegner unterstützt von den Linken, den Grünen und Teilen der SPD.

  • Neu war, dass der Berliner Bürgermeister Michael Müller sich dazu gesellte.

  • Ein großes Lob gebührt der Berliner Polizei, die dafür sorgte, dass die Lebensrechts-Gegner die geplanten und in den einschlägigen Blogs angekündigten Gewalttaten nicht ausführen konnten.

Beim Marsch für das Leben am 17. September 2016 sind neben Bischof Rudolf Voderholzer mehrere Tausend Menschen in Berlin unterwegs gewesen, um für ein uneingeschränktes Lebensrecht einen jeden Menschen einzutreten.

 

Bischof Rudolf hat zum zweiten Mal am Marsch für das Leben teilgenommen. Seine gesamte Ansprache und die Worte von vielen anderen können Sie sich hier ansehen. Einen Bericht zum Nachlesen gibt es außerdem auf kath.net.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen