Mediathek Startseite

Ökumenische Donausegnung

12.01.14   |  

Bild von
  • Beginn mit einer ökumenischen Vesper im Dom St. Peter.

  • In einer Prozession ging es zur Steinernen Brücke.

  • Die Schwimmer der Wasserwacht warteten schon auf ihren Einsatz

  • Die Menschen sahen dem Ereignis am Donauufer zu.

  • Bischof Vassilios von Aristi zelebrierte die Donausegnung.

  • Nach griechisch-orthodoxer Tradition wird hierbei ein Kreuz ins Wasser geworfen.

  • Und zwar nicht nur einmal, sondern dreimal.

  • Als nächstes war Bischof Rudolf dran.

  • Das Kreuz wurde von einem tapferen Schwimmer wieder herausgeholt.

  • Und ein drittes Mal in die Donau geworfen, diesmal von Dekan Eckard Herrmann.

  • Auch beim letzten Mal fischte ein Schwimmer es wieder aus dem Wasser.

Am 12.1.2014 fand in Regensburg eine ökumenische Donausegnung nach griechisch-orthodoxer Tradition statt. Der Segnung der Donau voran ging eine ökumenische Vesper im Regensburger Dom St. Peter. Ihr standen Bischof Rudolf Voderholzer, Bischof Vassilios von Aristi und Dekan Eckhard Herrmann vor.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen