19.09.2020

Die KEB im Bistum Regensburg e.V. bietet zusammen mit dem Diözesanen Bildungshaus Schloss Spindlhof unter Beachtung der gegebenen Hygienevorschriften als Präsenzveranstaltung am Samstag, den 24. Oktober 2020 von 9:30 – 16:30 Uhr einen „Workshop Pressearbeit“ an.

Zum Beitrag

18.09.2020

Der katholische Fernsehsender EWTN.TV überträgt am 19. September 2020 den Marsch für das Leben aus Berlin. Lebensschützer aus dem ganzen deutschsprachigen Raum demonstrieren vor dem Brandenburger Tor für das Lebensrecht eines jeden Menschen, anschließend führt ein etwa drei Kilometer langer Marsch durch die Berliner Innenstadt.

Zum Beitrag

17.09.2020

Bereits seit August finden interessierte Ohren im Dom die Domführer. Sie beantworten Fragen, geben kurze kostenlose Führungen und zeigen so manches Versteckte, was sich nicht in den Blick drängt. Im nördlichen Seitenschiff der Kathedrale gibt es zusätzlich einen Infopunkt. Dieser Besucherdienst ist aus der Not heraus erwachsen, dass öffentliche Führungen wegen Corona nicht möglich waren. Für die Dienste wird um eine Spende gebeten. Über Monate hinweg waren einige der selbständigen...

Zum Beitrag

17.09.2020

Bei Kaiserwetter kamen am Sonntag wieder zahlreiche Verehrer des ehrwürdigen Diener Gottes Bernhard Lehner nach Herrngiersdorf, um vor dem Feuerwehrhaus in je einem Gottesdienst am Vormittag und Nachmittag für dessen Seligsprechung zu beten. Viele Menschen nutzen das Angebot des Kelheimer Jugendpflegers Andreas Lammel, der per Livestream den Vormittagsgottesdienst übertragen und so auch die Daheimgebliebenen in das Geschehen eingebunden hatte.

Zum Beitrag

16.09.2020

Am Dienstagabend hat das Umweltteam der Pfarrei Herz Marien Regensburg der Öffentlichkeit das im Rahmen von EMAS bisher Erreichte vorgestellt. EMAS ist ein Umweltmanagementsystem mit europäischen Bezügen. Vor Ort ist es ein Verfahren für Institutionen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Die Pfarrei Herz Marien möchte in zehn Schritten die EMAS-Zertifizierung erreichen – jetzt ist Schritt 5 erreicht, der in der Bewertung der Bestandsaufnahme besteht. EMAS bedeutet „Eco-Management and...

Zum Beitrag

16.09.2020

Mit großem Applaus wurden die Regensburger Domspatzen am vergangenen Sonntag zurück im Dom willkommen geheißen. Nach sechs Monaten Auftrittspause infolge der Corona-Beschränkungen war die Freude groß, endlich wieder die Klänge der Domspatzen in der Kathedrale hören zu können. Domkapellmeister Christian Heiß musizierte mit 34 Männerstimmen eine Messe von Michael Haller. Bei einigen Gottesdienstbesuchern kullerten sogar Freudentränen.

Zum Beitrag

16.09.2020

Der Beginn der Entschlüsselung des menschlichen Erbguts im September 1990 markiert eine Sternstunde der Wissenschaft. Forscher hoffen, mit den gewonnenen Erkenntnissen eine Reihe von Krankheiten bekämpfen zu können. Aus ethischer Sicht birgt dieses Wissen aber auch einige Gefahren, warnt der Augsburger Weihbischof und Ethikexperte Anton Losinger im Interview.

Zum Beitrag

15.09.2020

Wir sind es heute gewohnt, Lohn als Stundenlohn anzugeben und berechnen. Der Mindestlohn etwa bemisst sich am Entgelt für eine Arbeitsstunde. Gerecht ist es, wenn sich der Stundenlohn in etwa an dem orientiert, was für die Arbeit üblich ist. Und gerecht ist es, wenn derjenige mehr bekommt, der mehr arbeitet. Gerecht erscheint es zunächst auch, dass der mehr verdient, der mehr Verantwortung übernimmt. Das Evangelium dieses Sonntags zeigt uns ein ganz anderes Lohnsystem auf. Es erscheint zunächst...

Zum Beitrag

15.09.2020

In 49 Tagen legten Johann Fischaleck und Josef Ertl aus Ergoldsbach 1170 Kilometer zu Fuß zurück. Die beiden stammen aus Neufahrn, trafen sich beim Ministieren und besuchten das gleiche Gymnasium. Ihre Freundschaft besiegelten Sie in den vergangenen drei Monaten mit einer Pilgerreise nach Rom. In einem persönlichen Gespräch berichtete uns Johann Fischaleck von Feigen am Wegesrand, einer Wirtin namens Martha und einem Gespräch mit dem Papst.

Zum Beitrag

15.09.2020

Als Jesus am Kreuz hing und voller Qualen starb, war er beinahe ganz allein und verlassen. Aus Furcht hatten die Apostel ihn im Stich gelassen; einer von ihnen hatte ihn gar verraten. Nur der Jünger Johannes stand am Kreuz. Und Maria, die Mutter Jesu. Die Schmerzen Jesu müssen auch ihre Schmerzen gewesen sein – und nicht zum ersten Mal musste Maria leiden.

Zum Beitrag

<< Erste < Vorherige Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Nächste > Letzte >>

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen