15.02.2019

… mit Benedikt: 17. Februar 2019 – 6. Sonntag im Jahreskreis

Zum Beitrag

13.02.2019

Cyrill und Methodius waren Brüder, sie stammten aus Konstantinopel, dem heutigen Istanbul. Cyrill ließ sich zum Priester weihen, sein Intellekt brachte ihm eine hohe Stellung innerhalb der Kirche ein: Er wurde zum Bibliothekar und Sekretär des Patriarchen von Konstantinopel, vergleichbar dem heutigen Amt eines Generalvikars. Sein Bruder Methodius orientiere sich an Cyrill, ging in ein Kloster und wurde dort zum Diakon geweiht.

Zum Beitrag

12.02.2019

Als Gastrednerin für den Studienteil "Europa - gestern, heute, morgen - in einer globalisierten Welt" konnte Europaministerin a.D. Emilia Müller gewonnen werden.

Zum Beitrag

©fotolia.com- william87

12.02.2019

Dr. Martin Grichting, Generalvikar des Bistums Chur, wird am Dienstag, dem 19. Februar um 19:30 im Auditorium des Thon-Dittmer-Palais darüber referieren, wie sich Weltchristen in unserer zunehmend komplexen Gesellschaft einbringen können. Der Titel seines Vortrags lautet: „Die Sendung der Laien im Kontext der pluralistischen Gesellschaft“.

Zum Beitrag

12.02.2019

In seiner Predigt nahm Bischof Rudolf Bezug zum Sonntagsevangelium und erklärte, dass der Evangelist Lukas als Arzt eine besondere Begabung hatte, sensibel mit dem Blick des Arztes, die Hilfsbedürftigkeit der Menschen zu beschreiben.

Zum Beitrag

11.02.2019

Als Ministrantenverantwortliche(r) sollen Sie ein Multitalent sein. Der Studientag deckt mit abwechslungsreichen und praxisnahen Workshops die riesige Bandbreite der Ministrantenpastoral ab.

Zum Beitrag

08.02.2019

Unzählige Ehrenamtliche gestalten das Leben in den Pfarrgemeinden und Verbänden und sind somit aktiv an der Weitergabe des Glaubens beteiligt. Vielleicht sind ja auch Sie eines der neu gewählten Mitglieder des Pfarrgemeinderates?

Zum Beitrag

08.02.2019

„Die Gelehrte“ oder „die Schülerin“ – das bedeutet der Name der heiligen Scholastika übersetzt. Scholastika war die Schwester des heiligen Benedikt von Nursia. Vielleicht waren die beiden sogar Zwillinge, ihr Leben jedenfalls verlief ähnlich. Der heilige Benedikt ging von seinem Heimatort Nursia nach Rom, um dort zu studieren. Dort aber herrschten raue Sitten. Er floh aus der ewigen Stadt und verbrachte drei Jahre allein in einer Höhle. Mönche eines nahegelegenen Klosters wählten Benedikt zu...

Zum Beitrag

07.02.2019

Im Jahr 1917 war die Gottesmutter Maria in einem kleinen portugiesischen Ort drei Kindern erschienen. Dieser Ort – Fatima – ist heute einer der größten und bedeutendsten Marienwallfahrtsorte der Welt. Zum Erscheinungstag im September (11.9. bis 16.9.2019) bietet das Institutum Marianum Regensburg in Kooperation mit dem Bayerischen Pilgerbüro eine sechstägige Wallfahrt an. Geistlich begleiten wird die Pilgerfahrt Prälat Peter Hubbauer, der viele Jahre dem Institut vorstand.

Zum Beitrag

07.02.2019

... mit Benedikt: 5. Sonntag im Jahreskreis – Lukas 5,1-11

Zum Beitrag

<< Erste < Vorherige Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Nächste > Letzte >>

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen