04.02.2020

Die Schulpastoral möchte den Menschen an den Schulen - in besonderer Weise den benachteiligten – die Möglichkeit eröffnen, diesen „Lebensvorteil“ zu erfahren und sie darin bestärken, dass sie selbst als Kinder Gottes MEHR WERT sind.

Zum Beitrag

04.02.2020

Im Rahmen einer festlichen Pontifikalvesper wurde am Fest der Darstellung des Herrn in der Niedermünsterkirche der Tag des geweihten Lebens begangen. Dabei gaben mehrere hundert Ordenschristen, Mitglieder des geweihten Lebens und Mitglieder der geistlichen Gemeinschaften und kirchlichen Bewegungen ein frohes Zeugnis ihrer Berufung und Sendung für die Kirche im Bistum Regensburg.

Zum Beitrag

04.02.2020

Die heilige Agatha stammte aus Catania, wo sie vermutlich nach 220 geboren wurde. Ihre außergewöhnliche Schönheit erregte die Aufmerksamkeit des Statthalters. Er wollte Agatha gerne zur Frau nehmen. Doch Agatha war Christin und lehnte eine Ehe mit dem heidnischen Statthalter ab. Das hatte für sie verheerende Folgen: Sie wurde in ein Bordell gesteckt, wo sie für die Ehe mit dem Politiker gefügig gemacht werden sollte.

Zum Beitrag

03.02.2020

Bischof Rudolf erklärte die Symbolik des Lichts: „Jesus ist das Licht zur Erleuchtung der Heidenwelt“.

Zum Beitrag

03.02.2020

Wie wichtig die Seelsorge in einer Justizvollzugsanstalt ist, weiß auch der Leiter der JVA Regensburg, Regierungsdirektor Christian Gessenharter.

Zum Beitrag

03.02.2020

Halsschmerzen? Eine Fischgräte im Hals? – Das kann ganz schön unangenehm werden. Zu spüren bekam das auch ein Junge im 3. oder frühen 4. Jahrhundert. Der Legende nach hatte er eine Fischgräte verschluckt und drohte zu ersticken. Seine Mutter brachte ihn so schnell es nur ging zu Blasius. Der war Arzt und Bischof von Sebaste, das damals Hauptstadt der römischen Provinz Armenien war. Durch sein Gebet und sein Eingreifen heilte Blasius den Jungen.

Zum Beitrag

31.01.2020

Im Januar 1945 begann vor dem Volksgerichtshof unter Roland Freisler der Prozess wegen Hochverrats. Am 11. Januar wurde der Beschuldigte, Alfred Delp, zum Tode verurteilt. Am 2. Februar 1945 wurde der Jesuit im Gefängnis in Berlin-Plötzensee erhängt. Haben wir heute noch die Kraft, kompromisslos wie dieses Vorbild zu fechten, auch wenn es um ein Thema geht, das nicht nur nicht in der Strömung der Zeit liegt, sondern bei dem uns der Wind ins Gesicht bläst? Und: Haben wir das kommunikative und...

Zum Beitrag

31.01.2020

Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften werden ständig mit Veränderungen konfrontiert. Haupt- und Ehrenamtliche müssen sich diesen Herausforderungen stellen.

Zum Beitrag

©fotolia.com – Sandra Knopp

30.01.2020

Das Akademische Forum Albertus Magnus bietet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Bayern, der KEB im Bistum Regensburg und der Stadt Regensburg eine Tagung zum Thema Naturverständnisse an.

Zum Beitrag

30.01.2020

… mit Benedikt: Darstellung des Herrn A – Lukas 2,22-40

Zum Beitrag

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen