3.000 Pilger starten zur großen Fußwallfahrt

12.05.2016

Heute Morgen um Punkt acht Uhr startete die traditionelle Fußwallfahrt von Regensburg nach Altötting. Mehr als 3.000 Wallfahrer machten sich nach einer Morgenandacht in der Kirche Albertus Magnus auf den dreitägigen Pilgerweg, auf dem insgesamt 111 Kilometer zurückgelegt werden. Bischof Rudolf Voderholzer reihte sich in den Pilgerzug ein, um gemeinsam mit den Gläubigen die erste Etappe mitzumarschieren. Zuvor spendete er aber noch für alle den Pilgersegen. Auch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs verabschiedete die Wallfahrer.

 

Bischof Rudolf pilgert mit den Gläubigen

Mit im Gepäck: 500 Anliegenzettel, die in einem Rucksack nach Altötting zur Gnadenkapelle getragen werden und dort über das Pfingstwochenende bei der „schwarzen Madonna“ ihren Platz finden. Im Vorfeld hatten alle Menschen, denen es nicht möglich war, an der Fußwallfahrt teilzunehmen die Möglichkeit, ihre persönlichen Anliegen in einer Urne im Regensburger Dom zu deponieren. Bischof Rudolf ließ es sich nicht nehmen und schulterte umgehend den „Anliegenrucksack“. In den nächsten zwei Tagen werden immer mehr Gläubige zu dem Pilgerzug dazu stoßen, sodass am Samstag rund 8.000 Wallfahrer in Altötting eintreffen, um mit Weihbischof Josef Graf den traditionellen Gottesdienst in der Basilika St. Anna zu feiern.

 

Wer glaubt ist wirklich nicht allein!

Bischof Rudolf Voderholzer: „Der Pilgergang nach Altötting ist eine große Anstrengung aber auch ein großes Glaubenszeugnis. Die Menschen nehmen ihre eigenen Sorgen und Anliegen aber auch ihren Dank mit auf den weiten Weg. Die Fußwallfahrt ist ein Zeichen des Zusammenhalts des gesamten Bistums. In den letzten Jahren konnte ich immer eine bestimmte Wegstrecke mitgehen und erlebe das als eine Art von Exerzitien. Beten mit den Füßen, mit dem ganzen Leib, mit der gesamten Existenz. Hier spürt man: Wer glaubt ist wirklich nicht allein. Am Ende steht der festliche Empfang in Altötting. Das stärkt die Pilger ungemein.“


Impressionen vom Start der Wallfahrt gibt es in der Bildergalerie.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen