10.04.2009

Rund 1200 Gläubige begingen zusammen mit Bischof Gerhard Ludwig Müller die Feier vom Leben und Sterben Christi, die sich aus dem Wortgottesdienst mit der Passionserzählung nach Johannes, den Großen Fürbitten, der Kreuzesverehrung und der Kommunionfeier zusammensetzt. Die Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner begleiteten die Feier musikalisch.

Zum Beitrag

09.04.2009

„In der Vorbereitung und im Rahmen der Ausbildung haben wir gesehen, dass der Jakobsweg und seine Stationen zwischen Regensburg und Altmannstein wirklich zu den schönsten und interessantesten Etappen des Jakobsweges in Deutschland gehört“, ist sich Gregor Tautz von der KEB im Landkreis Kelheim sicher.

Zum Beitrag

09.04.2009

Am Abend des Gründonnerstages feierten mehr als 1000 Gläubige mit Bischof Gerhard Ludwig Müller im Regensburger Dom St. Peter die missa vespertina, die Messe vom letzten Abendmahl, bei welcher der Regensburger Oberhirte traditionell 12 verdienten Frauen und Männern aus dem Bistum Regensburg die Füße wäscht. Heuer stammten alle „Apostel“ zur Fußwaschung, in Hinblick auf die Seligsprechung von Frater Eustachius Kugler im Oktober dieses Jahres, von Einrichtungen der Barmherzigen Brüder in der...

Zum Beitrag

08.04.2009

Seit über 30 Jahren helfen, beraten und engagieren sich die katholischen Beratungsstellen in der Diözese Regensburg für schwangere Frauen und deren Familien. Im letzten Jahr suchten allein in der katholischen Schwangerenberatungsstelle in Regensburg 907 Personen, darunter 144 Männer, Rat und Hilfe. Mehr als 3.100 Mal hatten die Beraterinnen Kontakt zu Hilfe suchenden Frauen und Männern. „Die Kirche hat nie aufgehört, Frauen und Familien zu beraten, auch nicht in Konfliktsituationen“, blickt...

Zum Beitrag

07.04.2009

Mit mehr als 2500 Gläubigen feierte Bischof Gerhard Ludwig am Montag gemeinsam mit Priestern und Diakonen aus dem gesamten Bistum die „Missa Chrismatis“, die Feier der Ölweihen im Regensburger Dom St. Peter. Auch mehr als 1000 Kinder und Jugendliche, die bereits tagsüber am Jugendtag „U14“ im Kolpinghaus teilgenommen hatten, sowie hunderte Firmlinge aus der gesamten Diözese feierten den Gottesdienst in der vollbesetzten Kathedrale St. Peter mit.

Zum Beitrag

06.04.2009

In einer beeindruckenden Figurenprozession mit 13 Stationen, erinnerten die Gläubigen in Saal am Palmsonntag an die Leidensgeschichte Jesu Christi.

Zum Beitrag

06.04.2009

Zur Segnung der Palmbüschel hatte sich eine große Menge von Gläubigen, darunter viele Kinder, am Palmsonntag im Hof des Bischöflichen Ordinariats eingefunden. Anschließend zog Bischof Gerhard Ludwig Müller mit dem Domkapitel und weiteren Geistlichen, den Ministranten, den Domspatzen und den Gläubigen in einer langen Prozession zum voll besetzten Hohen Dom St. Peter.

Zum Beitrag

06.04.2009

Viele hundert Gläubige erinnerten in Regensburg am Abend des Palmsonntags an die Leiden Jesu Christi. Zusammen mit Bischof Gerhard Ludwig Müller, dem Regensburger Domkapitel, den Seminaristen des Priesterseminars St. Wolfgang, Vertretern aus den Regensburger Pfarrgemeinden und Engagierten der Stadtmission beteten sie die Kreuzwegandacht den Dreifaltigkeitsberg bis hinauf zur Dreifaltigkeitskirche.

Zum Beitrag

05.04.2009

Zwei Wochen lang fand in den sieben Schwandorfer Pfarreien mit 17500 Gläubigen eine Gemeindemission statt. Die letzte Mission wurde in den siebziger Jahren durchgeführt und nun sei es, so Dekan Hans Amann, wieder Zeit für eine Mission geworden. Acht Missionare aus dem Orden der Redemptoristen waren nach Schwandorf gekommen, um bei 530 verschiedensten Veranstaltungen, die die Pfarreien anboten, mit den Menschen unter dem Motto „Da treffen Sie Gott und die Welt“ ins Gespräch zu kommen.

Zum Beitrag

04.04.2009

Hunderte Jugendliche aus dem Bistum Regensburg feierten zur Eröffnung des Diözesanen Weltjugendtages die Hl. Messe mit Bischof Gerhard Ludwig. Der Regensburger Oberhirte zeigte sich hoch erfreut, dass so viele junge Christen gekommen waren, um miteinander dieses Fest des Glaubens zu feiern und lobte den Einsatz der Jugendlichen für den Glauben und die Kirche.

Zum Beitrag

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen