Besucherdienst und Mittagsmeditationen - Angebote im Dom zum Urlaub (in der eigenen Stadt)

30.07.2020
Im Rahmen einer Führung kann man Kunst und Botschaft der Regensburger Kathedrale erfahren.

In den Urlaubsmonaten August und September lädt das Regensburger Domkapitel zusammen mit den Domführerinnen und Domführern und dem Infozentrum DOMPLATZ 5 mit zwei besonderen Angeboten in den Dom ein:

 

Wir zeigen den Dom

Vom 1. August bis zum 30. September stehen Domführerinnen und Domführer von Montag bis Sonntag in drei Zeiträumen für Fragen und kurze individuelle Führungen im Dom zur Verfügung. Jeweils von 10:00 - 11: 30 Uhr (nicht an Sonn- und Feiertagen), 14:30-16:00 Uhr und 16:30-18:00 Uhr können Besucherinnen und Besucher diesen kostenlosen Service in Anspruch nehmen. Beim Rupertus-Altar im linken Seitenschiff des Doms gibt es dazu einen Infopunkt. Lange mussten die Führer/innen darauf warten, denn seit Mitte März konnten sie den Menschen "ihren Dom" nicht mehr zeigen, entsprechend groß sind auch die finanziellen Einbußen. Umso mehr freuen sie sich jetzt, den Besucherinnen und Besuchern des Doms den Raum, die Kunst und die Botschaft der Regensburger Kathedrale auf diese Weise nahe zu bringen.

 

Mittagsmeditationen

Ab dem 3. August finden im Dom die Mittagsmeditationen statt bei denen die Domorgel gespielt wird. Bis zum 30. September, jeweils montags bis freitags, beginnt um 12:00 Uhr im Dom diese "Mittagspause": Egal ob als Besucherin der Stadt oder als Bewohner, sie sind herzlich eingeladen, zur Mittagszeit in den Dom zu kommen und dort Ruhe zu finden. Texte und Orgelmusik bringen einen auf neue Gedanken. Man kann Atem holen und Kraft schöpfen für den verbleibenden Tag. Die 15-minütigen Mittagsmeditationen werden von kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) gestaltet.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen