Bischof Müller segnet umgebaute Räume im Bischofshof

20.04.2004
Bischof Gerhard Ludwig mit Bischofshof-Wirtin Monika Schmalhofer und Brauereidirektor Hermann Goß

(pdr) Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller hat die umgebauten Räume im Bischofshof am Dom gesegnet. Der Umbau war Bestandteil eines Gesamtkonzeptes, das im vergangenen Jahr verabschiedet worden war. In nur zehn Wochen waren die Umbauarbeiten von bis zu 60 Handwerkern am Tag durchgeführt worden. „Die Segnung dieser Räume ist ein Ausdruck unseres Glaubens und unserer Mentalität“, betonte Bischof Gerhard Ludwig. „Es ist ein Ja zum Leben, zur Geselligkeit, zur Gastfreundlichkeit, die in diesem Gasthaus wohnt. Hier wird miteinander Brot und Wein gegessen, aber es werden auch gute Worte miteinander gesprochen“.

Insbesondere der Eingangsbereich wurde neu gestaltet. Durch die Öffnung des Schankbereiches sollen die Regensburger, aber auch die vielen Touristen angezogen werden. „Die Nähe von Bischofskirche und Bischofshof repräsentiert eine bayerische Form der Katholizität“, so Bischof Gerhard Ludwig in seiner Ansprache. „Zu einer guten Pilgerschaft gehört eine heilige Messe und ein frohes Herz - durchaus auch bei Bier und Wein. Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen, ist ein Ausdruck von Lebensfreude, der im katholischen Glauben wurzelt“.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen