Corona macht bewusst: Leben ist unbezahlbar – Nightfever im Regensburger Dom lenkt Blick auf Dankbarkeit

13.09.2020

„Leben-Dürfen ist eine Gnade, ein Geschenk. Absolut unbezahlbar. Gratis. Umsonst gegeben!“ Das hat der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer in seiner Predigt beim Nightfever der Jugend2000 betont. Gerade in der Corona-Pandemie werde uns Menschen dies wieder in besonderer Weise bewusst. Gleichzeitig spürten wir, „wie wenig wir alles in der Hand oder im Griff haben“.

Nach einer längeren Pause aufgrund der Pandemie konnte am Samstagabend wieder ein Nightfever in der Regensburger Kathedrale stattfinden. Im Anschluss an die Eucharistiefeier waren viele für die Möglichkeit dankbar, vor dem ausgesetzten Allerheiligsten in der Gegenwart des Herrn zu verweilen und im Kerzenschein gemeinsam zu singen und zu beten.

In der aktuellen Zeit, in der sich etwas Normalität einstellt und immerhin die gemeinsame Feier der Eucharistie wieder möglich ist, sei es besonders wichtig, auch als Kirche neu aufzubrechen. Alle Mitfeiernden ermutigte Bischof Rudolf, auf das Wirken des Heiligen Geistes zu vertrauen und in sich das Feuer des Glaubens neu entfachen zu lassen.

Das Evangelium dieses Sonntags, das Gleichnis vom unbarmherzigen Knecht, sei zudem „Erinnerung und Einladung, aus der Dankbarkeit heraus zu leben“: Weil Christus für uns am Kreuz gestorben ist und vom Kreuz herab alle Sünden vergeben hat, sind auch wir dazu befreit und dazu aufgefordert, dem Nächsten zu vergeben. Nicht nur sieben Mal, so sagt es das Gleichnis, sondern siebzig Mal soll vergeben werden. Letztlich unbegrenzt. Immer wieder.

Als Fürsprecherin legte der Regensburger Bischof den Mitfeiernden Maria ans Herz. Sie, die auch als „Stern des Meeres“ angerufen wird, kann auf der oft stürmischen See des Lebens Leitstern sein und helfen, den Blick auf Christus zu richten.


Predigten während der Pandemie

In der Hochphase der Pandemie hat Bischof Voderholzer die Gläubigen mit Predigten begleitet. Zentrale Aussagen können Sie hier nachlesen.

Zudem hat er ein Buch mit Predigten und Texten verfasst. Die Predigten wurden in der Hochphase der Pandemie während der Heiligen Messen im Regensburger Dom St. Peter gehalten. Sie wurden per Livestream übertragen, sollten Trost spenden und zur Umkehr aufrufen. Die Publikation „Der ersetzte Sabbat“ ist im Verlag Schnell und Steiner erschienen.

Am 24. Oktober und am 12. Dezember 2020 wird es wieder ein Nightfever im Dom St. Peter geben. Sie sind schon jetzt herzlich dazu eingeladen. 

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen