Den Geheimnissen des Rosenkranzes auf der Spur – unsere zweite Pilgertour im Norden des Bistums

08.10.2020

In diesem Jahr sind wegen der Coronabeschränkungen viele große Pilgertouren ins Wasser gefallen und da dachten wir uns: Versuchen wir das Pilgern doch mal als Kleingruppe. Wir, das sind Armin Hofbauer, Jacinta Fink und Isabel Kirchner – Volontäre in der Presse- und Medienabteilung des Bistums Regensburg. Unsere erste Wallfahrt ging im Juni vom Regensburger Dom zur Wallfahrtskirche Mariaort. Jetzt machten wir uns ein zweites Mal auf den Weg, diesmal ein bisschen weiter nördlich...

 

 

 

Begleiten Sie uns auf unserem Weg:

Los geht’s mit unserer Pilgertour Nummer zwei.

Wir haben uns diesmal die Strecke zwischen dem Kloster Waldsassen und der Wallfahrtskirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit (Kappl) ausgesucht.

Der Weg führt uns an barocken Rosenkranzstationen entlang. Die Geheimnisse des freudenreichen, schmerzreichen und glorreichen Rosenkranzes werden jeweils in einer kleinen Säule bildnerisch dargestellt.

Unterwegs gab es Phasen des Gebets…

… der Unterhaltung …

… und des Schweigens.

Auf unserer kleinen Pilgertour wurden wir von der Fernsehredaktion der Presse- und Medienabteilung des Bistums Regensburg begleitet: Das Video sollte eine kleine Einladung werden, sich mal selbst auf den Weg zu machen.

Das Ziel vor Augen: Kappl.

Der barocke Architekt Georg Dientzenhofer orientierte sich an der Dreizahl, um das Geheimnis der göttlichen Dreifaltigkeit symbolisch erfahrbar zu machen.

Was uns wohl drinnen erwartet?

Zum Abschluss der Wallfahrt sangen wir ein „Salve Regina“ und legten den Tag in die Hände Gottes.

Wir freuen uns schon auf unsere nächste Wallfahrtstour!

 

Video von der letzten Pilgertour

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen