Domplatz 5 feiert ersten Geburtstag

11.05.2005

Vor einem Jahr wollte Bischof Gerhard Ludwig mit der Einrichtung DOMPLATZ 5 Antwort auf die neuen Bedürfnisse von Kirche in der City geben. „Die unterschiedlichen Räume, in denen Menschen leben, sind voller Spuren, die auf Gott hinweisen. Sie zu entdecken und mit der Botschaft des Evangeliums zu verbinden, ist Aufgabe einer zeitgemässen christlichen Verkündigung“, betont Bischof Gerhard Ludwig. So richtet sich DOMPLATZ 5 seit zwölf Monaten mit hervorragender Akzeptanz an alle Bewohner und Besucher der Stadt Regensburg. Ziel der Innenstadtseelsorge ist die seelsorgliche Durchführung sowie religiöse Vertiefung und Verstärkung von kirchlichen Aktivitäten in der Regensburger Innenstadt unter besonderer Berücksichtigung des Domes Sankt Peter. Domvikar Dr. Werner Schrüfer und Gemeindereferent Otto Grillmeier sind im DOMPLATZ 5 offen für Fragen und Anliegen in den Bereichen Glaube, Religion und Weltanschauung. „Nach einjähriger Erfahrung können wir sagen, dass immer mehr Leute zu uns kommen. Viele brauchen Beratung, möchten beichten, haben Fragen rund um Glauben und Seelsorge oder möchten sich aussprechen“ erklärt Otto Grillmeier. „Natürlich kommen auch viele Jugendliche, die Anschluss in einer kirchlichen Jugendgruppe suchen“ erzählt der Gemeindereferent.
„Alles rund um den Dom“ ist ein weiteres wichtiges Standbein von DOMPLATZ 5. In diesem Bereich gibt es Karten und Informationen zu Domführungen, Bild-, Musik und Textmaterialien, Ansichtskarten, Veranstaltungshinweise, die Domuhr, Konzertkarten für den Dom und vieles mehr. Bereits kurz nach der Wahl von Papst Benedikt XVI wurden die neuesten Papstbilder hier zentral zum Verkauf angeboten und wurden von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Ständig aktuelle Informationen über religiöse und kirchliche Veranstaltungen in Stadt und Bistum Regensburg gehören ebenso dazu wie die Informationen über Gottesdienste, caritative Einrichtungen, Klöster und Ordensgemeinschaften oder auch Aktuelles und Wissenswertes des kirchlichen Lebens. „Die Innenstadtpfarreien und kirchlichen Einrichtungen haben die Möglichkeit, bei uns auf ihre Veranstaltungen hinzuweisen“ betont Domvikar Dr. Werner Schrüfer. Dazu gehört der Veranstaltungskalender, der über das religiöse Leben in der Innenstadt informiert von Meditation und Einkehr über Seminare und Kurse bis hin zu Gottesdiensten, Gebet und Musik. „Von uns im DOMPLATZ 5 werden umfangreiche Angebote organisiert: Thematische Kirchenführungen, Gottesdienste und Veranstaltungen für Zielgruppen, Lesungen, Gesprächsrunden und Vorträge“ erzählt Werner Schrüfer. Wichtig sei immer auch die Kooperation mit kirchlichen, kommunalen und staatlichen Institutionen. In unregelmäßigen Zeitabständen werden in den Räumen von DOMPLATZ 5 Kunstwerke mit Bezug zum Dom oder zu christlichen Inhalten ausgestellt.
Ein Herzensanliegen ist für die Mitarbeiter der Einrichtung das Angebot „12 Uhr Mittags“. Von April bis Oktober findet täglich von Montag bis Freitag jeweils um Punkt 12 Uhr die Mittagsmeditation im Dom statt. „Für uns ist es ein Innehalten im Tag und die Hinwendung zu Gott im geschäftigen Innenstadtleben“, so die Organisatoren. Die kommenden Sommermonate bietet DOMPLATZ 5 an verschiedenen Freitagen literarisch-geistliche Domführungen mit Schauspieler Michael Heuberger und Domvikar Dr. Werner Schrüfer.
Zum ersten Geburtstag hat sich das Team vom DOMPLATZ 5 etwas Besonderes einfallen lassen. „Der lachende Engel, Teil der Verkündigungsgruppe im Dom zu Regensburg, ist die bekannteste Figur der Kathedrale und wohl auch die Beeindruckenste“ erläutert Domvikar Schrüfer. So wie es in der Heiligen Schrift heisst „Der Engel brachte Maria die Botschaft“, so spreche Gott auch heute noch zu den Menschen. Vierzehn verschiedene Kartenmotive stehen im DOMPLATZ 5 unter dem Motto „Worüber lacht der Engel“ zur Auswahl. Was würde wohl der „lachende Engel“ heute an Botschaft im Gepäck haben? Worüber würde der Engel im Dom zu Regensburg heute lachen? Jedermann ist eingeladen, seine Vorschläge und Ideen unter www.worüber-lacht-der-engel.de einzubringen.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen