Gig-Konferenz – „Ich bin gerne katholisch.“

12.11.2019

Am vergangenen Wochenende hat zum ersten Mal eine Gig-Konferenz stattgefunden: „Gig“ steht für „Gott ist gut“. Das neue Veranstaltungsformat soll diese Wahrheit musikalisch, gemeinschaftlich und im Gebet zum Ausdruck bringen. Als Veranstalter des Events in Bad Gögging (Dekanat Abensberg-Mainburg) wirkte die Initiative Ostwind 3000 in Kooperation mit der Jugend 2000, dem Katholischen Evangelisationswerk Regensburg und Radio Horeb. Zu dem Reigen aus Vorträgen, Gottesdienst und musikalischen Elementen waren rund 400 Personen aus unterschiedlichsten Gegenden Deutschlands und darüber hinaus angereist. Pater Paulus-Maria, Leiter der Konferenz, sagte: „Wir brauchen ein gesundes Selbstbewusstsein: Ich bin katholisch, ich bin gerne katholisch, ich kenne den katholischen Glauben.“ Der Pater, der zur Gemeinschaft der Franziskaner der Erneuerung gehört, möchte die Schönheit des Glaubens erfahrbar machen.

 

„Den Glauben nicht nur leben, sondern feiern“

Zu Gast waren Paul J. Kim aus den USA, Weihbischof Marian Eleganti, Bernhard Thoma von „Kirchen für den Osten“ und die blinde Sängerin Bernarda Brunovic. Höhepunkt des Tages bildete das Pontifikalamt mit Bischof Rudolf Voderholzer aus Regensburg. Der Bischof zeigte sich von dem Konzept begeistert: „Den Glauben nicht nur leben, sondern feiern, Neuevangelisierung sich auf die Fahne schreiben, das ist genau das, was dem Wesen der Kirche voll und ganz entspricht.“

Paul J. Kim ist ein gefragter katholischer Sprecher für Jugendliche und junge Erwachsene in Amerika. Pater Paulus habe ihn gebeten, seine „ Freude und Energie“ mitzubringen. Woher er die hat? Durch das Wissen, dass Gott ihn liebt und er seine Identität als sein Sohn erkennen durfte.

Ein voller Erfolg

Solch eine Botschaft steckt an. In der Mittagspause klingen die Worte noch nach. Eine Frau aus dem örtlichen katholischen Frauenbund freut sich über neue Inspirationen. Einem Mann aus München, der mit der ganzen Familie gekommen ist, sei der Austausch besonders wichtig. Seine Frau betont: „Es ist ein Fest des Glaubens.“ Auch die 17-jährige Tochter empfindet ähnlich. Es sei jugendlich und nicht steif, ginge aber trotzdem in die Tiefe. Zwischen den Vorträgen spielte die Band „I AM“ aus Irland. Ein jugendlicher christlicher Rapper erklärte, dass Musik wie ein Türöffner für Jugendliche sein kann.

Pater Paulus hofft auf eine weitere Konferenz im nächsten Jahr: „Vielleicht sogar wieder hier in Bad Gögging“.

Sehen sie unsere Zusammenfassung der Gig-Konferenz:

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen