Glockenläuten am Heiligen Abend – Einladung an alle Pfarreien

18.12.2020

Da wegen der Ausgangssperre auch an Heiligabend in den meisten Pfarreien keine Mette nach 21 Uhr stattfinden kann (höchstens als gestreamte Messe mit Hauptamtlichen), entstand auf katholischer und evangelischer Seite in Bayern die Idee, um 22 Uhr die Glocken läuten zu lassen. Wir schließen uns diesem guten ökumenischen Zeichen der Verbundenheit in der Weih-Nacht gerne an und laden Sie ein mitzumachen, soweit dies technisch oder personell möglich ist. Wo das Glockengeläut nicht umprogrammiert oder keine hauptamtliche Person die Glocken manuell einschalten/bedienen kann, ist diese Aktion nicht möglich. Wenn doch eine Messe um 22 Uhr gefeiert und gestreamt wird (s.o.), kann das vorherige „Zusammenläuten“ gelten, das auch ein wenig in die Messe hineinläuten darf.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen