Großes Dankgebet im Regensburger Dom – Über 3000 Gläubige kamen, um für Papst Benedikt XVI. zu beten

20.04.2005
Mit minutenlangem Applaus bekundeten die Gläubigen im Dom ihre Freude über die Papstwahl

(pdr) Gemeinsam mit über 3000 Gläubigen hat Bischof Gerhard Ludwig am Dienstag Abend mit einem ‚Te Deum’ für die Wahl des neuen Papstes gedankt. Nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe der Entscheidung aus Rom fanden sich das Domkapitel, Regensburger Priester und Diakone sowie zahlreiche Gläubige im Dom St. Peter zusammen, um spontan zusammen mit dem Regensburger Bischof für Papst Benedikt XVI. zu beten. Ebenso waren Abordnungen und Bannerträger vieler kirchlicher und weltlicher Verbände gekommen, um ihrer Freude über die erfolgte Wahl Ausdruck zu verleihen.

Als um 22 Uhr der Regensburger Bischof das Dankgebet begann, brandete lang anhaltender Applaus auf. „Wir danken dem Heiligen Geist für den Fingerzeig, unseren Bruder im Glauben und Mitbürger Joseph Ratzinger als Nachfolger Petri zu erwählen. Es ist eine große Freude für die Kirche von Regensburg, einen der ihren als Nachfolger Jesu Christi zu wissen.“ Der Bischof dankte allen, die so kurzfristig in den Dom gekommen waren. „Dies ist ein Zeichen unserer großen Verbundenheit mit dem Heiligen Vater. Wir senden unsere Segenswünsche nach Rom und erbitten für unseren neuen Papst Benedikt XVI. den Beistand des Himmels für die große Aufgabe, die nun vor ihm liegt.“

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen