Kolping-Faschingsgesellschaft Lusticania erbittet den Segen des Bischofs

11.01.2019

Sie gibt dem Regensburger Fasching eine kirchliche Note: Die Kolping-Faschingsgesellschaft Lusticania. Eine beachtliche Delegation stattete am Donnerstag Bischof Rudolf Voderholzer einen Besuch ab. Für den Bischof gab es den neuen Saison-Orden. Für die Lusticanesen den Segen.

Höhepunkt der Begegnung waren die Walzer der beiden Prinzenpaare. Das aktuelle Prinzenpaar Ihre Lieblichkeit Theresa I. (Theresa Anna Plohmann) und Seine Tollität Benedikt I. (Benedikt Niebler) sowie das Kinderprinzenpaar Tamas und Gina zeigten ihr Können inmitten der Krippenausstellung in den Räumen des Bischöflichen Ordinariats.

Der Fasching sei eine kirchliche Erfindung. Die weihnachtliche Freude dürfe sich gerne in das Kirchenjahr hinein fortsetzen, so Bischof Rudolf: „Vielen Dank, dass ihr anderen Menschen Freude macht.“

Pfarrer Michael Alkofer: „Ich bin ein Faschingsfan!“

Freude und Scherz zu verbreiten, das ist in der Tat die „Mission“ der Faschingsgesellschaft. In den kommenden Wochen stehen den Tänzern bis zu 50 Auftritte bevor.

Das freut auch Pfarrer Michael Alkofer, der seit Oktober 2018 das Amt des Bezirkspräses übernommen hat. Begeistert gestand er: „Ich bin ein Faschingsfan!“ Die geistliche Unterstützung der Lusticania ist in ihrer Geschichte begründet. 1958 wurde sie im Kolpinghaus St. Erhard in Regensburg aus der Taufe gehoben und 1981 im Kolpingwerk-Bezirksverband Regensburg wiederbegründet. Noch heute gehört sie diesem an. Die Lusticania unterstützt neben der Pflege des Faschingsbrauchtums auch Jahr für Jahr caritative Projekte. Auch die Jugendarbeit hat einen hohen Stellenwert in der Lusticania.

Der diesjährige Faschingsorden steht ganz im Zeichen Irlands. Ihn zieren zwei dreiblättrige Kleeblätter, eine Anspielung auf Irlands Patron St. Patrick. Der Legende zufolge benutzte er die Symbolik des dreiblättrigen Kleeblattes, um dem König die Dreifaltigkeit Gottes näherzubringen.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen