Pilgern Sie mit dem Institutum Marianum nach Fatima

07.02.2019

Im Jahr 1917 war die Gottesmutter Maria in einem kleinen portugiesischen Ort drei Kindern erschienen. Dieser Ort – Fatima – ist heute einer der größten und bedeutendsten Marienwallfahrtsorte der Welt. Zum Erscheinungstag im September (11.9. bis 16.9.2019) bietet das Institutum Marianum Regensburg in Kooperation mit dem Bayerischen Pilgerbüro eine sechstägige Wallfahrt an. Geistlich begleiten wird die Pilgerfahrt Prälat Peter Hubbauer, der viele Jahre dem Institut vorstand.

Machen Sie es wie Papst Paul VI., Papst Benedikt XVI. oder Papst Franziskus – pilgern Sie nach Fatima! Erleben Sie, wie die Botschaft der Gottesmutter von Fatima Pilger aus aller Welt verbindet! Blicken Sie hinter die Kulissen der Zeitschrift „Bote von Fatima“, die vom Institutum Marianum herausgegeben wird! Stärken sie sich im Glauben! Sammeln Sie Eindrücke fürs Leben!

All das erwartet Sie:

1. Tag – MI, 11.09.19: Anreise / Stadtrundfahrt in Lissabon

Voraussichtlich um 11:20 Uhr Abflug von München mit Lufthansa – Direktflug nach Lissabon. Nach der Ankunft lernen wir die portugiesische Hauptstadt im Rahmen einer Stadtrundfahrt kennen. Wir besichtigen im Stadtviertel Belem das Hieronymitenkloster mit seinem herrlichen Kreuzgang, den Turm von Belem und das Seefahrerdenkmal. Danach überqueren wir den Tejo auf der monumentalen Hängebrücke Ponte de 25 Abril, um zum großen Cristo Rei Monument zu gelangen, einem Wahrzeichen der Stadt Lissabon. Abendessen und 1 Übernachtung im **** Hotel Olissippo Oriente, Lissabon.

 

 

2. Tag – DO, 12.09.19: Lissabon – Fátima

Am Vormittag erkunden wir die verwinkelten Gassen der Altstadt von Lissabon und feiern gemeinsam Gottesdienst in der Antoniuskirche, die über dem Geburtshaus des großen Heiligen erbaut wurde. Auch der Kathedrale Sé statten wir einen Besuch ab. Anschließend fahren wir weiter nach Fátima und beziehen dort unsere Zimmer für 4 Nächte im *** Hotel Alecrim, das direkt hinter der Wallfahrtsbasilika liegt. Am Nachmittag unternehmen wir einen ausführlichen Rundgang durch den Heiligen Bezirk und besuchen die neugotische Wallfahrtsbasilika sowie die Erscheinungskapelle. Nach dem Abendessen besteht Gelegenheit zur Teilnahme am Rosenkranzgebet und an der Vigilfeier anlässlich des Erscheinungstages.

 

 

3. Tag – FR, 13.09.19: Fátima – Altar der Welt

Am Vormittag nehmen wir am Pontifikalgottesdienst anlässlich des Erscheinungstages teil. Im Jahr 1917 erschien hier die Muttergottes zwischen dem 13. Mai und dem 13. Oktober mehrmals 3 Hirtenkindern. Am Nachmittag beten wir den Kreuzweg, der uns zum Kalvarienberg und zum nahe gelegenen Dorf Aljustrel führt, aus dem die 3 Seherkinder stammen. Am Abend besteht Gelegenheit zur Teilnahme an der Lichterprozession.

4. Tag – SA, 14.09.19: Coimbra – die traditionsreiche Universitätsstadt

Am Vormittag fahren wir nach Coimbra. Den ersten Blick über die alte Universitätsstadt am Mondego genießen wir von der Terrasse der Kirche Santa Clara-a-Nova, die den Schrein der hl. Königin Elisabeth von Portugal beherbergt. Im hiesigen Karmelkloster lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 2005 die letzte Überlebende der 3 Seherkinder, Schwester Lucia. Nach Möglichkeit feiern wir hier gemeinsam Gottesdienst. Nachmittags besuchen wir in der Universität die sehenswerte Bibliothek und den Zeremoniensaal, in dem die Doktorhüte verliehen werden. Sehenswert ist auch das Kloster Santa Cruz aus dem 12. Jh. mit den Grabmälern der ersten beiden Könige Portugals. Zum Abendessen kehren wir nach Fátima zurück.

5. Tag – SO, 15.09.19: Ausflug nach Batalha, Alcobaça und Nazaré

Am Vormittag unternehmen wir einen Ausflug zum beeindruckenden UNESCO-Weltkulturerbe und ehem. Dominikaner-Kloster Batalha. Nach der Schlacht von Aljubarrota im Jahr 1385 ließ König João das Kloster erbauen, das er im Falle eines Sieges versprochen hatte. Während einer Bauzeit von fast 200 Jahren entstand eines der großartigsten spätgotischen Bauwerke der ganzen iberischen Halbinsel. Anschließend fahren wir weiter zum herrlich gelegenen Fischer- und Badeort Nazaré an der mittelportugiesischen Atlantikküste. Nach einem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche zur Muttergottes von Nazaré in Sitio, die vor über 800 Jahren auf der Steilküste oberhalb von Nazaré erbaut wurde, genießen wir ein Mittagessen mit Fischspezialitäten aus dem Atlantik. Am Nachmittag geht es weiter in das Städtchen Alcobaça mit dem bedeutendsten Zisterzienser-Stift Portugals aus dem 12. Jahrhundert. Wir besuchen dort die imposante Klosterkirche mit den Sarkophagen von Pedro I. und Inês de Castro und fahren anschließend nach Fátima zurück.

6. Tag – MO, 16.09.19: Rückreise

Nach dem Frühstück bleibt noch Zeit für einen Abschiedsgottesdienst, bis wir gegen 11:00 Uhr zum Flughafen aufbrechen müssen. Am frühen Nachmittag (vorauss. um 14:20 Uhr) Rückflug mit Lufthansa von Lissabon nach München – planmäßige Ankunft um 18:20 Uhr.

Leistungen und Preise:

- Lufthansa-Linienflug nach Lissabon ab und bis München in der Economyklasse inkl. aller Steuern und    Sicherheitsgebühren

- Unterbringung in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie (***/****)

- Halbpension

- 2 x Vollpension in Fátima

- alle Transfers und Busfahrten lt. Programm

- Eintrittsgelder für das Hieronymitenkloster in Lissabon, die Universität von Coimbra und die Klöster Batalha und Alcobaça

- sachkundige Reiseleitung und geistliche Begleitung ab/bis München sowie z.T. einheimische

- Reiseleitung

- Kopfhörer-Sets

- Reiseliteratur

 

 

 

 

 

 

Preis pro Person im Doppelzimmer:

ab/bis München-Flughafen € 995,-

Zuschlag Einzelzimmer (begrenzt verfügbar) € 198,-

Alle weiteren Informationen finden Sie auf dem Flyer zur Pilgerfahrt.

 

Anmelden – dabei sein.

Für die Reise anmelden können Sie sich bis spätestens 31. Mai 2019 beim Bayerischen Pilgerbüro – ganz einfach mit diesem Formular.

 

 

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen