Prof. Dr. Josef Kreiml wird Ansprechpartner der Diözese Regensburg für den Synodalen Weg

13.11.2019
Prof. Dr. Josef Kreiml.
Priester mit Brille

Prof. Dr. Josef Kreiml wird Ansprechpartner der Diözese Regensburg für den Synodalen Weg und wirkt damit als Bindeglied zwischen der Diözese und dem Sekretariat des Synodalen Weges. Die Ernennung wird zum 1. Dezember 2019 wirksam.

Darüber hinaus ernannte Bischof Rudolf Voderholzer den bisherigen Rektor der Hochschule St. Pölten nach Anhörung des Domkapitels auch zum Domkapitular. Die Amtseinführung des neuen Domkapitulars wird im Rahmen der Vesper zum Ersten Advent am Samstag, 30. November 2019 um 15 Uhr im Dom stattfinden.

Professor Kreiml bleibt auch in seinen neuen Aufgaben weiter Vorsitzender des Institutum Marianum der Diözese Regensburg.

Prof. Kreiml wurde 1958 in Wolkering (Landkreis Regensburg) geboren und 1990 in Regensburg zum Priester geweiht. Er war anschließend als Kaplan in Dingolfing / St. Josef und Benefiziat in Kürn tätig, bevor er 1997 zum Habilitationsstudium freigestellt wurde. Seit 2003 wirkt er als Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten (Österreich), seitdem viele Jahre auch als Rektor der Hochschule.

Das Domkapitel des Bistums Regensburg setzt sich aus acht so genannten Kanonikaten und zwei Dignitären zusammen. Nach dem Tod von Dompropst Anton Wilhelm am 15. Juni 2018 wurde eines der Kanonikate vakant.

Zum 1. Januar 2020 übernimmt Anja Meier-Eisch die Leitung der Hauptabteilung "Zentrale Dienste". Die bisherige Leiterin der Rechtsstelle wird damit auch Mitglied der Ordinariatskonferenz, dem Leitungsgremium der Diözese unter dem Vorsitz von Bischof Voderholzer.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen