Schöpfungstag für Schulen: „Mut zur Zukunft – Ideen gegen den Irrsinn!“

17.07.2019
Auch das Thema "Schutz der Bienen" stand im Mittelpunkt.

Der Höhepunkt des Projektjahres der Abteilung Schulpastoral der Diözese Regensburg bildete der Schöpfungstag für Schulen, der den gleichen Titel trug, wie das gesamte Projekt: "Mut zur Zukunft - Ideen gegen den Irrsinn!"

Ein gesamtes Schuljahr über bot die Abteilung Schulpastoral und kirchliches Engagement in Ganztagsschulen verschiedenste Möglichkeiten für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeitende an Schulen und Mitarbeiter in verschiedenen kirchlichen Arbeitsfeldern, sich mit den Ideen für eine "Bildung für nachhaltige Entwicklung" auseinander zu setzen. Die Angebote reichten von Fortbildungen für upgecycelte Weihnachtsgeschenke, über nachhaltige Kochkurse für Hauswirtschaftslehrkräfte, gemeinsame Workshop-Tage für Lehrkräfte gemeinsam mit Schülern bis hin zu Land-Art, Naturpädagogik uvm. Im Rahmen der letztjährigen Fachtagung der Beauftragten für Schulpastoral wurden auch alle Mitarbeiter der Schulpastoral an den Schulen für die Thematik sensibilisiert und geschult.

Aus dem gesamten Bistum beteiligten sich Schulen am Aktionstag.

 

Bistumsweite Beteiligung an Wettbewerb

Auf Einladung von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer beteiligten sich sodann mehr als 30 Schulen aus dem gesamten Bistumsgebiet aller Schularten an einem Wettbewerb zu diesem Thema. Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus all den interessanten und engagierten Beiträgen Siegerschulen und -projekte auszuwählen. Diese wurden dann zum Höhepunkt des gesamten Projekts, beim Schöpfungstag für Schulen geehrt. Gastgebende Schule für den Schöpfungstag für Schulen waren die St. Marien-Schulen Regensburg, die mit ihrem wunderschönen Klostergarten und dem naturnahen Ambiente (incl. Bienen!) keinen besseren Rahmen hätte bieten können. Über 130 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte hatten sich aus verschiedenen Orten des Bistums auf den Weg gemacht.

 

 

Der Garten der Regensburger Marienschulen bot einen idealen Platz für das Treffen.

 

Schöpfungsgedanke aus christlicher, jüdischer und islamischer Tradition

Nach dem Eintreffen an der Schule bauten die Schüler ihre "Messe-Stände" auf, an denen sie später ihre Projekte präsentierten. Der Tag begann dann offiziell mit einem Festakt, zu dem der Schulleiter, Hr. OSD Dr. Lindner, alle Anwesenden herzlich begrüßte. Das anschließende multi-religiöse Gebet bestand aus Gebeten und Texten zum Thema Schöpfung aus der christlichen, jüdischen und islamischen Tradition und wurde von Domdekan Johann Neumüller, Aykan Inan für die muslimische Gemeinde und vom Schulgeistlichen Domvikar Andreas Albert vorgetragen. Mittels einer Bilderschau wurden die gesammelten Wettbewerbsbeiträge, die die Buntheit der Projekte noch einmal eindrucksvoll vor Augen führte, vorgestellt.

 

 

 

Die Preisträger unter den Schulen sind:

Im Sonderpreis Kultur (Preis: ein Apfelbaum):
Bischof-Manfred-Müller Schule, Regensburg, für ihr Musical "Be a light" und die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe der St. Marien-Schulen für ihr Theaterstück "Kalif Storch, die Bienenkönigin und das Gebet für die Erde".

Ehrenpreis (ebenfalls ein Apfelbaum) erhielten die Mittelschule Oberroning und die Grundschule Bogen.

In der Kategorie A (Start-Ups oder noch keine lange Tradition in Nachhaltigkeits-Themen):

1. Platz: Grundschule Konradin-Auloh, Landshut (Image-Film über das Projekt)

2. Platz: Carl-Orff-Grundschule, Landshut (Tag in der Umweltstation Windberg)

3. Platz: Grundschule Zeitlarn (Referent/in für Nachhaltigkeit an der Schule)

In der Kategorie B (Umwelt- oder Fair-Trade-Schule, bereits langes Engagement in Nachhaltigkeits-Themen - Preise wie in Kat. A):

1. Platz: Wirtschaftsschule Seligenthal
2. Platz: Sonderpädagogisches Förderzentrum Eschenbach/Opf.
3. Platz: Dr. Johanna-Decker-Schulen, Amberg

 

Im Anschluss an den Festakt hatten die Schüler und Lehrkräfte Gelegenheit, die Projekte der anderen Schulen kennen zu lernen, sich bei einem leckeren Curry zu stärken, bei einem Kunstprojekt "Dein Draht zur Natur" mit Stahlmatten und Pergament-Papier oder bei der Land-Art mitzumachen oder aber den vorher gewählten Workshop zu besuchen. Nicht zuletzt der vom Organisationsteam bestellte Eiswagen machte den Tag zu einem vollen Erfolg!

Fotos zu den Projekten und zum Schöpfungstag findet man auf der Homepage www.schulpastoral-regensburg.de

 

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen