VOCARIS – Der persönliche Talentscout als App

06.12.2018

Was kann ich? Was macht mich als Menschen aus, wo liegen meine Stärken? Welches ist meine Berufung, die mich erfüllt und mich zu einem gelingenden Leben führt? Schwierige Fragen für einen jeden von uns, nach deren Antwort wir oft lange suchen müssen. VOCARIS, die neue geistliche App, bietet eine Hilfestellung bei diesen komplexen Fragen. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene bekommen mit dieser App im wahrsten Sinne des Wortes ein zeitgemäßes Gadget zur Selbst- und Berufsfindung in die Hand gelegt. 

 

Vocare ist lateinisch und bedeutet rufen. Mit dem Aufrufen der App können VOCARIS-User ihre Berufung ergründen und die vielfältigen Möglichkeiten für kirchliches Engagement entdecken. Ebenso erhalten sie neue Impulse für das Gebet oder die Meditation in verschiedenen Situationen des Alltags. Veröffentlicht wurde die App von der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) im Anschluss an die Jugendsynode. Zu haben ist sie – natürlich kostenlos – im Playstore sowie im Appstore.

Nur einen Wisch entfernt vom Wunschberuf

Berufung – Engagement – Gebet: Dies sind die drei zentralen Bereiche der App. Wählt man den Bereich Berufung, kann sich der User durch zahlreiche qualifizierte Fragebögen klicken. Die Auswertung erfolgt schnell und mithilfe einer verknüpften Berufsdatenbank. Hier können sich die App-Nutzer einen ersten Eindruck darüber verschaffen, was zu ihnen passt, welche Neigungen sie besitzen oder wo sie aufgrund ihrer Fähigkeiten und Talente berufliche Schwerpunkte setzen könnten. Plus: Eine Entscheidungshilfe für alle Unentschlossenen: In acht Schritten kann man hier lernen, gute Entscheidungen zu treffen und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. 

Der Bereich Engagement liefert konkrete Tipps und Adressen für ehrenamtliche Tätigkeiten in kirchlichen Organisationen und Aktionen – natürlich abgestimmt auf die persönlichen Fähigkeiten des Nutzers. Insbesondere junge Menschen, die sich noch nicht so gut in der Landschaft des kirchlichen Engagements auskennen, können sich hier schlau machen und erfahren schnell, was zu ihnen passt und auch wo sie eine Anlaufstelle in ihrer Nähe finden. 

„Handygespräch“ mit Gott

In der App sind zudem zahlreiche Hilfsangebote für das persönliche Gebet abrufbar: Einführende Bemerkungen über die Einübung der Bibelbetrachtung, konkrete Gebetsvorschläge in speziellen Situationen wie Beziehungsstress oder Prüfungsangst und allgemeine Erläuterungen und Impulse für das Gespräch mit Gott. Dass der Bereich Gebet in die App mit aufgenommen wurde, geschah auf die Initiative zahlreicher junger Menschen während der Vorsynode zur XV. Ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode in Rom. Die Jugendlichen berichteten, ihnen fehle bislang eine konkrete und ansprechende Handreichung für die Selbstreflexion, das Gebet sowie das Lesen der Heiligen Schrift. Mit VOCARIS sind diese Bereiche nun in handlicher Form und digital verfügbar. 

Sollte sich der aufmerksame VOCARIS-User fragen, weswegen ein in die Jahre gekommener Ignatius und keine hippe Alexa oder Cortina durch die App führt, so muss er wissen:  Ignatius von Loyola, der im 16. Jahrhundert lebte, war selbst lange Zeit auf der Suche nach seiner wahren Berufung, eher er vom „Saulus zum Paulus“ und im 17. Jahrhundert schließlich sogar heiliggesprochen wurde . Keine Bange, solch hehre Ziele muss man sich ja nicht gleich setzen. In jedem Falle aber erhält man mit der App ein gutes Instrument zur Selbstreflexion und auch Paul Metzlaff, Referent für Glaubensbildung der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz meint zur  App: „Es freut mich sehr, dass wir jungen Menschen in dieser App direkt nach der Jugendsynode die Möglichkeit bieten können, ihre Talente zu entdecken, Bereiche für eigenes Engagement zu finden und auch das Gebet für sich zu entdecken“.

Summa summarum: Das Design der App ist sehr ansprechend, ihre Handhabung äußerst einfach. Die App ist hervorragend geeignet für junge und auch ältere Ratsuchende, die sich (neu) orientieren möchten auf dem Weg mit Christus.

VOCARIS ist sowohl im Playstore als auch im Appstore zum Download verfügbar. Sie wurde mit den Partnern „Zukunftswerkstatt“ der Jesuiten in Frankfurt, der Berateragentur „XPand Deutschland“ und dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken verwirklicht und von der TELLUX next GmbH programmiert.