Wichtiges Thema Landwirtschaft und Kirche: Bischof Dr. Voderholzer im Gespräch mit dem Präsidenten des Bayerischen Bauernverbandes

22.05.2019

Am Mittwoch, 22. Mai, hat sich Bischof Rudolf Voderholzer mit maßgeblichen Vertretern des ländlichen Raumes getroffen. Anwesend waren Josef Wutz, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Peter Huber, Direktor der Region Niederbayern/Oberpfalz, Hubert Hofmann, Geschäftsführer des Bezirksverbandes Oberpfalz sowie die Bezirksbäuerin Rita Blümel. Ebenfalls vor Ort waren Diözesanlandvolkpfarrer Udo Klösel und die Vorstandsvorsitzende der Katholischen Landvolk Bewegung (KLB) Elisabeth Gaßner.

Thema der Zusammenkunft war unter anderem der Artenschutz in Zusammenhang mit der aktuellen Frage, wie dieser gewährleistet werden könne. „Das Aussehen der heutigen Umwelt ist das Ergebnis von 150 Jahren Industriegesellschaft“, sagte der Bauernverbandspräsident Wutz. Die Entwicklung und Handhabung von ökologischer und konventioneller Landwirtschaft, die in Zusammenhang mit dem Kaufverhalten der Verbraucher steht, aber auch die Probleme und Sorgen der Landwirte wurden ebenfalls angesprochen. Bezirksbäuerin Rita Blümel resümierte: „Wir leben alle mit und in der Natur. Man muss immer gesamtheitlich denken.“ Um seine Einsicht weiter zu vertiefen, plant Bischof Voderholzer einen baldigen Besuch in einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Diözese.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen