Zu den Quellen des Glaubens - Mit dem Bayerischen Pilgerbüro 2019 auf Wallfahrt gehen

08.11.2018
2019 pilgert die Diözese Regensburg nach Lourdes (Bildnachweis: Tourismusoffice Lourdes)

Aus Anlass des Erscheinens des neuen Pilgerkataloges 2019 hat Domvikar Andreas Albert, der Leiter der Pilgerstelle des Bistums Regensburg, Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer das neue Programm des Bayerischen Pilgerbüros vorgestellt.

 

Diözesanwallfahrt 2019 führt nach Lourdes

Besondere Beachtung fand bei der Präsentation die große Diözesanwallfahrt nach Lourdes, die vom Diözesanbischof selbst geistlich geleitet wird. Vom 23. bis 27. Mai 2019 wird ab München und Nürnberg jeweils ein Direktflug nach Tarbes, 15 km von Lourdes entfernt, angeboten. Parallel dazu fährt vom 22. bis 28. Mai eine Busgruppe über Ars und Nevers, um sich mit der großen Pilgergruppe am Marienwallfahrtsort zu vereinen. Auch Kranken wird die Möglichkeit angeboten, sich ab München der großen Pilgerschar aus der Heimat anzuschließen und von einem Pflegeteam betreut im speziell eingerichteten Accueil Notre-Dame versorgt zu werden. "Unsere Diözesanwallfahrt 2019 nach Lourdes soll die Quellen unseres Glaubens wieder sprudeln lassen und uns erfrischen" meint Bischof Rudolf und verbindet damit die Einladung an alle Gläubigen, sich zusammen zu schließen und gemeinsam, ob als Einzelpilger oder im Pfarrverband, auf den Spuren der hl. Bernadette unterwegs zu sein.

 

Reise ins Heilige Land und auf den Spuren des heiligen Jakobus

Alle diözesanen Reisen werden jeweils von einem Priester unseres Bistums begleitet. Ein religiöses Highlight stellt das Heilige Land dar, in das trotz der in den Medien immer wieder berichteten Spannungen nach wie vor bedenkenlos gereist werden kann (02.-09.03.2019) Völlig problemlos ist die Spurensuche verschiedener Apostel: etwa des hl. Jakobus auf dem Camino nach Santiago de Compostela (18.-26.07.2019; 31.08.-08.09.2019) oder des hl. Paulus auf Kreta (26.04.-03.05.2019) oder Malta (08.-14.06.2019). Ein vielfach nachgefragter Klassiker bleiben die Gräber der hl. Petrus und Paulus in der Ewigen Stadt Rom: mit dem Flugzeug (13.-17.05.2019; 14.-18.10.2019) oder zum Ehejubiläum (01.-06.04.2019; 02.-07.09.2019) mit dem Bus. Ein musikalisch besonderes Erlebnis ist das gleiche Ziel mit dem Vokalensemble Hubert Velten (22.- 26.04.2019).

Domvikar Andreas Albert (rechts) stellte Bischof Dr. Rudolf Voderholzer das Pilgerprogramm 2019 vor.

 

Neu im Programm: Wallfahrt zu den großen Heiligen in Südengland

Doch auch marianische Klassiker wie Fatima zusammen mit Lissabon bis Santiago de Compostela (10.-16.06.2019) oder Kevelaer (18.-22.07.2019) dürfen nicht fehlen. Nicht weniger lohnende Ziele zur Glaubenserneuerung stellen Irlands Orte des Glaubens (01.-07.09.2019) oder Rumänien mit seiner reichen kirchlichen Kunst (05.-12.10.2019) dar. Sogar auf einer Pilgerkreuzfahrt auf Rhône und Saône (16.-23.10.2019) kann nach der über 90 jährigen Erfahrung des Bayerischen Pilgerbüros gut und gerne Glaubensstärkung bei entsprechender geistlicher Begleitung erlebt werden. Völlig neu im Programm der Diözesan-Pilgerstelle Regensburg werden eine Reise auf den Spuren großer Heiliger nach Südengland (31.07.-07.08.2019) oder zu Wallfahrtsorten in den Französischen und Schweizer Alpen (01.-07.09.2019) angeboten.

 

Das Bayerische Pilgerbüro

Das Unternehmen, das vor über 90 Jahren von den acht Diözesen der bayerischen Bischofskonferenz gegründet wurde, veranstaltet darüber hinaus noch weitere Pilger- und Studienreisen zu den unterschiedlichsten Zielen in der Welt. Die diözesanen Angebote mit detaillierten Informationen erhalten Sie in der Diözesan-Pilgerstelle, Emmeramsplatz 10, 93047 Regensburg, Tel. 0941/597-1007 oder auf der Homepage des Bistums. Dort kann auch digital in den Katalogen des Bayerischen Pilgerbüros geblättert oder diese können unter www.pilgerreisen.de kostenlos angefordert werden.