Zur „Semana de la música sacra“ nach Kuba und weitere Pilgerziele im kommenden Jahr

03.12.2019

Es steht jetzt definitiv fest, dass Bischof Dr. Rudolf Voderholzer mit einer Pilgergruppe vom 6. bis zum 17. März des kommenden Jahres nach Kuba pilgern wird. Anlass ist die „Semana de la música sacra de La Habana“, die zu dieser Zeit in Havanna stattfindet und die an den Wochenenden den Rahmen dieser Reise bildet. In der Zeit dazwischen gibt es bei einer Rundreise quer durch Kuba über Städte wie Cienfuegos, Camagüey bis Santiago de Cuba bedeutende Stätten des christlichen Glaubens zu entdecken. Unter diesen besitzt der zentrale Wallfahrtsort der Madonna del Cobre eine herausragende Bedeutung, um die katholischen Wurzeln dieses Landes zu verstehen. Bis zum 20. Dezember gibt es dazu noch die Möglichkeit der Anmeldung.

Zur Besprechung einzelner Stationen und Programmpunkte und aus Anlass des Erscheinens des neuen Pilgerkataloges 2020 hat Bischof Rudolf Domvikar Andreas Albert, den Leiter der Pilgerstelle des Bistums Regensburg, zur Vorstellung des neuen Programms empfangen.

Besondere Beachtung fand bei der Präsentation des Weiteren die Familienwallfahrt nach Assisi, die vom Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, Domkapitular Thomas Pinzer, geistlich begleitet wird. Vom 1. bis 6. Juni 2020 wird vor allem für junge Familien mit Kindern diese Busreise ab Regensburg angeboten.

Auch alle weiteren diözesanen Reisen werden jeweils von einem Priester unseres Bistums betreut werden.

Religiöse Highlights für jedermann stellen nach wie vor das Heilige Land oder die Ewige Stadt Rom dar. Für letztere gibt es auch wieder zwei Angebote speziell für Ehejubilare. Auch marianische Klassiker wie Lourdes oder Fatima fehlen nicht in der reichhaltigen Terminpalette.

Nicht weniger lohnende Ziele zur Glaubenserneuerung stellen Irland, Malta und Gozo sowie Apostelspuren auf Zypern dar. Ebenso können große Wallfahrtsorte in Frankreich, der Schweiz oder Italien bei entsprechender geistlicher Begleitung erlebt werden. Auch Mallorca kann so erschlossen werden.

Völlig neu im Programm der Diözesan-Pilgerstelle Regensburg wird eine Reise zum orthodoxen Osterfest nach St. Petersburg sein.

Der Diözesanbischof berichtete von seinen positiven Erfahrungen als geistlicher Reiseleiter nach Lourdes im vergangenen Mai zusammen mit über 450 Regensburger Pilgern. Er wünschte den zahlreichen Unternehmungen einen guten Verlauf und Gottes Segen.

Das Bayerische Pilgerbüro ist ein Unternehmen, das vor 95 Jahren von den acht Diözesen der bayerischen Bischofskonferenz gegründet wurde, und seither zahllose Pilger- und Studienreisen zu den unterschiedlichsten Zielen in der Welt anbietet.

Die diözesanen Angebote mit detaillierten Informationen erhalten Sie in der Diözesan-Pilgerstelle, Emmeramsplatz 10, 93047 Regensburg, Tel. 0941/597-1007 oder unter www.bistum-regensburg.de/pilgerreisen.

Dort kann auch digital in den Katalogen des Bayerischen Pilgerbüros geblättert oder diese können unter www.pilgerreisen.de kostenlos angefordert werden.

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen