Fachstelle Seniorenpastoral

Die Lebensspanne erweitert sich zusehends. Die Menschen werden älter. Diese Situation ist eine Herausforderung für die Senioren- und Altenpastoral. Ältere und alte Menschen vor Einsamkeit zu bewahren, Hilfe anzubieten in der Gebrechlichkeit, Trost zu spenden in der Trauer, eine Perspektive zu eröffnen in der Endlichkeit des Lebens - das kann nur gelingen, wenn viele Menschen zusammen wirken.

Hier finden Sie genauere Informationen, welche Aufgaben die Altenseelsorge übernimmt.

Kontakt & Ansprechpartner/-in

Leiter der Fachstelle Seniorenpastoral, Christoph Braun

Christoph Braun, Leiter
Gerlinde Zwickl, Sekretärin

 

Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen rund um die Seelsorge älterer und alter Menschen haben, dann wenden Sie sich gerne an die


Fachstelle Seniorenpastoral im Bistum Regensburg


Obermünsterplatz7

93047 Regensburg


 

Tel.: +49 941 597-2430 oder -2300

Fax: +49 941 597-2301


E-Mail: altenseelsorge@bistum-regensburg.de

 

 

weitere Informationen

Unsere Welt verändert sich.


Der demographische Wandel bewirkt, dass eine kleinere Anzahl von jungen Menschen einer immer größer werdenden Gruppe von älteren und alten Menschen gegenüber steht. Die zunehmende Pluralisierung der Alltagswelt wirkt sich auch auf die Glaubenswelt aus. Senioren und selbst Hochbetagte stellen das überlieferte Glaubensgut in Frage und suchen längst nicht mehr nur im kirchlichen Raum Antworten auf ihre Lebensfragen.

 

Unsere Zielgruppe


sind Menschen im 3. Lebensalter (= Personen, die bis ins höchste Alter selbständig leben) und im 4. Lebensalter (= Menschen mit stark zunehmender Abhängigkeit). Wobei deutlich wird, dass das Bemühen um eine Solidarität der Generationen immer vordringlicher wird.

Dieses Ziel und die Bemühungen um eine bessere Vernetzung regionaler Dienste verbindet uns über die Kampagne „ganz jung. ganz alt. ganz ohr“ nicht nur mit der Bayerischen Staatsregierung, sondern lässt vermehrt auch junge Menschen in den Blick der Seniorenpastoral kommen.