Glauben singen – Diözesantreffen der Pueri Cantores Mitgliedschöre

15.07.2019

Am Sonntag, den 14. Juli 2019, brachten über 200 Kinder und Jugendliche den Regensburger Dom zum Klingen. Mit ihrem Gesang gestalteten sie im Rahmen des Diözesantreffens der Mitgliedschöre des Verbandes der Pueri Cantores das Kapitelsamt. Zelebriert wurde der Gottesdienst von Dompropst Dr. Franz Frühmorgen in Konzelebration von Domkapitular Johann Ammer und Domkapitular emeritus Peter Hubbauer. Am Altar assistierte Diakon Thomas Steffl.

 

Über 200 Kinder und Jugendliche bringen den Dom zum Klingen

Bereits um 9 Uhr probten die Kinder und Jugendlichen in der Niedermünsterkirche, um sich gemeinsam einzusingen. Die Lieder für den Gottesdienst wurden bereits seit vielen Wochen in den Heimatchören einstudiert. Dirigiert wurde der große Kinder- und Jugendchor durch Julia Glas, Eva-Maria Leeb und Stefan Förth. Alle drei Dirigenten sind Mitglieder des Vorstandes des Pueri Cantores Diözesanverbands. Aus allen Teilen des Bistums kamen Kinder- und Jugendchöre nach Regensburg, um beim Gottesdienst gemeinsam zu Singen. Begleitet wurden sie von Prof. Franz Josef Stoiber an der Domorgel.

 

 

 

 

Singen ist der Schlüssel zu den Herzen

In seiner Predigt richtete Dompropst Franz Frühmorgen seine Worte direkt an die Kinder und Jugendlichen. Mit einem Schlüssel kann man etwas auf- und zusperren, erklärte er den jungen Sängerinnen und Sängern. Für ihn sei das Singen wie ein Schlüssel. Denn Musik ist ein großes Geschenk, weil sie verbindet und Türen öffnet. "Ihr kommt aus den unterschiedlichsten Orten und keiner kennt den anderen so richtig. Aber jetzt seid ihr eine große Gemeinschaft. Das ist etwas Wunderbares, nicht alleine dazustehen und das ist großartig", erklärte Dompropst Dr. Frühmorgen. "Das Singen ist sozusagen euer Schlüssel zu den Herzen der Menschen und zu Gott", so Frühmorgen.

Denn mit den Stimmbändern hat Gott uns Menschen etwas ganz Besonderes ins Leben mitgegeben. Sie können Töne erzeugen, die uns und anderen zu Herzen gehen. "Eure Lieder singen von diesem Gott, sie sind wie ein Liebeslied an ihn, denn ihr singt vor Freude vor Gott" und somit ist das Singen auch ein gelebtes Glaubenszeugnis, so Dompropst Frühmorgen an die Kinder gerichtet. Mit kräftigem und freudigem Gesang gestalteten die Kinder dann auch die Gabenbereitung und die Messfeier. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Dompropst Franz Frühmorgen nicht nur bei den Chorleitern und Verantwortlichen der Pueri Cantores, sondern auch bei den Eltern für die Unterstützung ihrer Kinder. Die stolzen Eltern und Großeltern füllten den Dom auch bis zum letzten Platz und die Kinder öffneten mit ihrem Gesang nicht nur die Herzen ihrer Angehörigen, sondern aller Gläubigen.

 

 

 

 

"Pueri Cantores" - lebendiges Glaubenszeugnis

Die Vereinigung der Pueri Cantores ist ein Zusammenschluss von katholischen Kinder-, Knaben-, Mädchen- und Jugendchören weltweit. In Deutschland trägt der Diözesanverband von Pueri Cantores mit Sitz in Köln seit 1951 zur Belebung der Welt umspannenden kirchenmusikalischen Bewegung bei.

 

In den mehr als 400 deutschen Chören sind über 16.000 junge Sängerinnen und Sänger engagiert. Das Hauptziel der Pueri Cantores ist das gemeinsame Singen, aber auch die Begegnung untereinander und aktive Leben des christlichen Glaubens. Der von Karl-Heinz Liebl seit 2014 geführte Regensburger Diözesanverband umfasst  43 Chöre.

 

 

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen