Das Leben Georg Ratzingers in Bildern

01.07.2020
Am 1. Februar 1964 trat Georg Ratzinger sein Amt als Domkapellmeister an.
Ohne Fleiß kein Preis – die tägliche Probe mit seinen Domspatzen.
Georg Ratzinger und sein direkter Nachfolger, Domkapellmeister em. Roland Büchner (2009/Michael Vogl)
Damals, an seinem 90. Geburtstag, wusste noch keiner, dass er mal sein Nachfolger wird: Christian Heiß gratuliert seinem Vorvorgänger (2009/Michael Vogl)
Ratzinger als Dirigent beim traditionellen Sonntagskonzert des BR in München, 1982
(Foto: Sessner/Dachau)
Mit wenig Gestik und ganzer Hingabe dirigierte Ratzinger seine Sänger.
Der Dom St. Peter ist immer schon Heimat der Regensburger Domspatzen. Ratzinger führte auch musikalisch die Regensburger Tradition fort.
Er verkörperte die Verbindung von Priester und Musiker in idealer Weise, sagt sein Nachfolger Roland Büchner.
Musik und Singen mit den Buben, das war seine Lebensaufgabe.
Funk und Fernsehen mied er lieber, aber es musste hin und wieder doch sein.
Seine erste Auslandsreise mit dem Chor führte ihn 1965 nach Rom, zur Mitwirkung an einer Messfeier im Rahmen des Zweiten Vatikanischen Konzils.
In den 80er Jahren gab es eine Einladung beim damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl. (Archiv Domchorverein)
Nicht sehr häufig gab Georg Ratzinger Interviews. 1990 auf der Konzertreise durch Polen einer der seltenen Augenblicke. (Archiv Domchorverein)
Seltener Schnappschuss: Ratzinger beim spontanen Freizeitsport mit seinen Sängern.
(Archiv Domchorverein)
1994 wurde er im Haus der Domspatzen feierlich verabschiedet. (Archiv Domchorverein)
Auch nach seiner Zeit als Domkapellmeister fühlte er sich immer wieder wohl im Kreis der Domspatzen ... (Foto: Michael Vogl/2009)
… und interessierte sich für die Buben. (Fotos: Christine Eckert)
Porträt (Foto: Michael Vogl/2007)
Georg Ratzinger am 95. Geburtstag in seiner Wohnung in Regensburg (Foto: Christine Eckert)
1994 erfolgte die Ernennung zum Apostolischen Protonotar. Neben ihm sein Bruder (rechts), damals noch Joseph Kardinal Ratzinger, Vorsitzender der Glaubenskongregation
Zum 85. Geburtstag ihres früheren Domkapellmeisters durften die Domspatzen ein Konzert in der Sixtinischen Kapelle schenken. Georg Ratzinger und sein Bruder, mittlerweile Papst Benedikt XVI., hörten mit großem Genuss zu. (Foto: Michael Vogl/2009)

Online Welt wieder einblenden

Onlinewelt öffnen
Onlinewelt schließen